13.07.2019 | 16:48 Uhr Nach Tod der Eltern: Pinguin-Waisen besuchen erstmals Außenanlage im Zoo Dresden

Vogelpflegerin Heike Thiergen und Zootierpfleger Wolfgang Böhme füttern in der Pinguinanlage im Zoo Dresden zwei Jungtiere.
Sanfte Eingewöhnung: Vogelpflegerin Heike Thiergen und Zootierpfleger Wolfgang Böhme füttern die Jungtiere in der Pinguinanlage im Zoo Dresden. Bildrechte: dpa

Im Dresdner Zoo hat der Pinguin-Nachwuchs knapp drei Monate nach der Geburt erstmals die Außenanlage besucht. Die Tiere müssen per Hand aufgezogen werden, weil ihre Eltern und zwei weitere Jungtiere kurz nach der Geburt im Mai von einem anderen Brutpaar angegriffen und getötet worden waren.

Kinderloses Pinguinpaar geht auf Angriff

Ausgangspunkt des Konfliktes war laut Zoo der erfolglose Brutversuch des Angreifer-Paares und die Tatsache, dass der Zoo deren unbefruchtetes Ei entfernt hatte, da es mit der Zeit faulig wird und somit ein gesundheitliches Risiko werden kann. Daraufhin habe das kinderlose Paar eine der anderen Bruthöhlen aufgesucht und dort zwei Küken getötet. Später attackierte es die Eltern der noch verbliebenen zwei Küken. Diese starben vermutlich an stressbedingtem Herzkreislaufversagen.

Ein vergleichbares Verhalten bei ausgewachsenen Pinguinen wurde von unseren Mitarbeitern trotz teils jahrzehntelanger Erfahrung im Zoo Dresden noch nicht beobachtet und kam daher völlig unerwartet.

Zoo Dresden

Zoo zieht Konsequenzen

Solche Verhaltensweisen sind laut Zoo nur bei freilebenden anderen Pinguinarten bekannt. Der Zoo zieht dennoch Konsequenzen: Künftig sollen unbefruchtete Eier länger in den Nestern liegen bleiben oder durch Kunsteier ersetzt werden, damit die Tiere ihr Brutverhalten ausleben können.

Umzug in zwei bis drei Wochen

Die zwei weiblichen Jungtiere, die den Angriff überlebt haben, bleiben nun noch für zwei bis drei Wochen im Innenstall der Pinguinanlage, bevor sie dauerhaft mit den restlichen zehn Humboldtpinguinen im großen Badebecken der Außenanlage zusammengeführt werden.

Quelle: MDR/cnj/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.07.2019 | 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen