16.05.2019 | 06:19 Uhr Teil des Promenadenrings Dresden Mitte Juni fertig

Am Rand einer Wiese wachsen Tulpen und Sträucher, Bäume sind erst vor kurzem gegepflanzt worden und im Hintergrund sieht man noch Straßenbaumaschienen, die Wege befestigen. Die Arbeiten am neuen Promeadenring in Dresden laufen noch bis Mitte Juni 2019.
Wiese, Tulpen und Sträucher grünen schon auf dem neuen Promeadenabschnitt, der sich auch mit neu gepflanzten Linden, Sitzmauern und Bänken zeigt. Bildrechte: MDR/Karsten Wolf

Mitte Juni soll in Dresden ein Teil des künftigen Promenadenrings fertiggestellt sein. Dann können Spaziergänger den Abschnitt zwischen Postplatz und Dippoldiswalder Platz nutzen. "Der begrünte Ring zeichnet die alte Befestigungsanlage nach", erklärte die Stadtplanerin Eva Meyer MDR SACHSEN. Dresdens Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen erklärte: "Die Promenade ist begehbar, man kann also spielen, man kann mit dem Rollator fahren, man kann sich hinsetzen. Und sie wird ein ruhiger grüner Gegenpunkt zur belebten Innenstadt sein."

Ab Mitte Juni soll auf dem Dippoldiswalder Platz auch der Schalenbrunnen namens "Wasserspiel" von Leoni Wirth aufgebaut werden, der bis 2004 auf der Prager Straße gestanden hatte. Der Brunnen gilt als bedeutendes Objekt der Kunstgeschichte der DDR und solle ein Blickpunkt werden, so die Stadtverwaltung Dresden. Die hat auch den Auftrag, dem neuen Stadtrat Gestaltungsvarianten für die nächsten Abschnitte vorzulegen. Konkret geht es um die Südseite des Pirnaischen Platzes und den Altmarkt.

Quelle: MDR/kk/kw

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 15.05.2019 | 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Dresden und Radebeul

Meldung auf einem Blatt Papier - Der Führer Adolf Hitler ist tot. + Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen