Eine Angeklagte hinter einem Aktenordner, daneben ein Anwalt, im HIntergrund zwei Justizbeamte
Bildrechte: Tino Plunert

04.09.2019 | 09:47 Uhr Prozessauftakt gegen mutmaßliche Tankstellenräuber in Dresden

Eine Angeklagte hinter einem Aktenordner, daneben ein Anwalt, im HIntergrund zwei Justizbeamte
Bildrechte: Tino Plunert

Am Landgericht Dresden hat am Mittwochmittag der Prozess gegen zwei mutmaßliche Räuber zu einer Überfallserie auf Tankstellen begonnen. Angeklagt sind eine 19 Jahre Frau und ein 18 Jahre alter Mann. Marie-Louise R. und Alexander S. sollen Anfang 2019 in Dresden innerhalb von zwei Wochen insgesamt fünf Tankstellenüberfälle verübt haben. Vier Überfälle sollen sie gemeinschaftlich begangen haben. Einen Überfall soll der aus Österreich stammende Alexander S. allein begangen haben. Die Beute belief sich damals auf etwa 1.300 Euro. Das Gericht hat vorerst zwei Verhandlungstage eingeplant. Ein Urteil soll noch im September gesprochen werden.

Laut Anklage der Staatsanwaltschaft wartete der Komplize jeweils mit einem Rucksack für Wechselkleidung in der Nähe der betroffenen Tankstellen. Durch die veröffentlichten Fotos der Überwachungskameras konnte die junge Frau Anfang Februar im Dresdner Stadtgebiet entdeckt werden.

Kommissar Zufall half weiter

Die Festnahme im Februar erfolgte durch einen entscheidenden Zeugenhinweis einer Ermittlerin. Auf ihrem Heimweg hatte sie das Pärchen in der Straßenbahn erkannt und ihre Kollegen gerufen. Die beiden Tatverdächtigen wurden daraufhin vor einem Wohnhaus in der Dresdner Neustadt festgenommen. Den mutmaßlichen Tätern war ihre Kleidung zum Verhängnis geworden, informierte die Polizei damals. Bei ihrer Festnahme trug die 19-Jährige die gleiche Hose und die gleichen Schuhe wie bei den Überfällen. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Ermittler außerdem eine Jacke und ein Tuch. Die Frau soll sich damit bei den Überfällen vermummt haben.

Ein Sondereinsatzkommando der Polizei an der Tankstelle in der Dohnaer Straße. Die ist am 28.1.2019 von einer Vermummten überfallen worden. Es war der vierte Überfall innerhalb weniger Tage an einer Dresdner Tankstelle.
Beim vierten Überfall der Tankstellenräuber war Ende Januar 2019 auch ein Spezialeinsatzkommando zur Stelle. Bildrechte: Roland Halkasch

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 04.09.2019 | ab 11:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Zuletzt aktualisiert: 04. September 2019, 09:48 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen