13.12.2019 | 09:54 Uhr | Update Bundespolizei hebt in Dresden Diebesbande aus

Aus einer Toreinfahrt kommen ein Polizei-Einsatzfahrzeug und ein weiterer Kleinbus
Bildrechte: Tino Plunert

In der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in der Hamburger Straße in Dresden hat es am Freitagmorgen eine Razzia gegeben. Wie die Bundespolizei auf Anfrage von MDR SACHSEN mitteilte, ging es um organisierte Kriminalität. Demnach wurden vier Haftbefehle gegen eine Frau und drei Männer aus Georgien vollstreckt. Den Asylbewerbern wird gewerbsmäßiger Diebstahl vorgeworfen.

Die zwischen 33 und 45 Jahre alten Verdächtigen sollen hauptsächlich in Einzelhandelsgeschäften im Raum Dresden Zigaretten, Kleidung, Schmuck und andere Artikel gestohlen haben. Rund 60 Beamte waren vor Ort im Einsatz und durchsuchten in der Asylunterkunft mehrere Räume nach Diebesgut und Beweisen. Nach Angaben der ermittelnden Staatsanwaltschaft Dresden wurden dabei unter anderem Armbanduhren, Schmuckartikel und Werkzeug gefunden. Die Ermittlungen werden den Angaben zufolge noch längere Zeit dauern.

Quelle: MDR/stt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 13.12.2019 | 09:00 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 13. Dezember 2019, 09:54 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Ralf Minge und Dixie Dörner von Dynamo Dresden im Trainingslager in Spanien 3 min
Bildrechte: MDR/Ronny Maiwald

"Stand heute sind wir gut im Plan", sagt Ralf Minge, der Sportdirektor von Dynamo Dresden aus dem Trainingslager in Spanien. Er spricht von einer realistischen Chance das Ziel Klassenerhalt noch zu erreichen.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Sa 18.01.2020 16:20Uhr 03:10 min

https://www.mdr.de/sachsen/dresden/dresden-radebeul/audio-1284670.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen