Erneut Schmierereien im Dresdner Westen

Schwarze Graffitischriftzüge auf einer Schaufensterfront
Diese Schriftzüge mit Bezug zur Türkei wurden auf die Außenfassade eines Abgeordnetenbüros geschmiert. Bildrechte: Roland Halkasch

Unbekannte haben in Dresden-Löbtau Tür und Fenster eines Büros sowie eine Brücke mit politischen Parolen beschmiert. Der Staatsschutz der Dresdner Polizei geht davon aus, dass die Taten im Zusammenhang mit ähnlichen Botschaften an einer Moschee stehen. Die Moschee war in der Nacht zu Mittwoch besprüht worden, mit Schriftzügen, die bis zu drei Meter lang waren. Einer dieser Schriftzüge richtete sich gegen den türkischen Präsidenten Erdogan. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zu allen diesen Schmierereien.

Graue Schriftzüge auf einer Autobrücke
Auf der nahegelegenen Löbtauer Straßenbrücke ist wiederum in grauer Schrift ein weiterer Spruch zu lesen. Bildrechte: Roland Halkasch

Quelle: MDR/sth

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 04.02.2021 | 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen