12.01.2020 | 09:16 Uhr Eric Frenzel zum sechsten Mal Sportler des Jahres in Sachsen

Biathlon-Weltmeisterin Denise Herrmann, Kombinierer Eric Frenzel und das Bobteam Francesco Friedrich sind Sachsens Sportler des Jahres 2019. Die Preisträger sind am Sonnabend auf der Sächsischen Sportgala im Internationalen Congress Centrum in Dresden geehrt worden.

Frenzel zum sechsten Mal in Folge ausgezeichnet

Frenzel erhielt die Auszeichnung bereits zum sechsten Mal in Folge. Auch sein Trainer Frank Erlbeck konnte sich über den Titel "Trainer des Jahres" freuen. Die Wahl der sächsischen Sportlerin des Jahres konnte Biathletin Denise Hermann zum ersten Mal für sich entscheiden. Die Verfolgungsweltmeisterin erhielt 30,11 Prozent der Stimmen.

Die Biathletin Denise Hermann
Biathletin Denise Herrmann freute sich zum ersten Mal über den Titel "Sportlerin des Jahres". Bildrechte: dpa

Bobteam siegt vor Bundesliga-Spitzenreiter

Francesco Friedrich in Whistler
Das Bobteam um Francesco Friedrich gewann die Sportkrone in der Kategorie "Mannschaft des Jahres". Bildrechte: boerse.ARD.de

Über die Auszeichnung Mannschaft des Jahres konnte sich das Bobteam Francesco Friedrich freuen, das bereits im Vorjahr die sächsische Sportkrone gewinnen konnte. Bundesliga-Tabellenführer RB Leipzig musste sich mit Platz zwei begnügen.

Rund 6.500 Sportfans hatten sich an der landesweiten Umfrage beteiligt, die zum 27. Mal durchgeführt worden war. In das Gesamtergebnis ging zur Hälfte auch das Votum der sächsischen Sportjournalistinnen und -journalisten ein. In Insgesamt acht Kategorien wurden die Sportkronen verliehen.

Sportkrone - Auszeichnung für Sachsens beste Sportler
Und so sieht sie aus - die Sportkrone für die Mannschaft des Jahres. Bildrechte: Landessportbund Sachsen

Weitere Sportkronen (nicht durch eine Publikumsumfrage ermittelt) Lebenswerk: Rolf Kohlmann (82) ist Mitbegründer des LV 90 Erzgebirge und auch heute noch viermal in der Woche als Übungsleiter im Einsatz.

Förderer des Jahres: Die Messeprojekt GmbH aus Leipzig ist ein Unterstützer für Vereine und Aktive, unter anderem im Eishockey, Handball, Rudern oder Tennis.

Nachwuchssportler des Jahres: Skispringerin und Junioren-Weltmeisterin Selina Freitag sowie der Bahnradsportler Laurin Drescher. Drescher holte sich den Europameistertitel im Teamsprint der Juniorenklasse.

Talentstützpunkt des Jahres: Sächsischer Bergsteigerbund aus Dresden 

Quelle: MDR/mar/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 11.01.2020 | 19:00 Uhr

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.01.2020 | 06:00 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 12. Januar 2020, 09:16 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Zwei Männer im Stollen, bei der Rohstofferkundung. + Video
Aus 150 Tonnen komplexer Erze, die aus dem „Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla“ im Erzgebirge (Bild) entnommen wurden, wollen Forscher Metalle auf wirtschaftliche Weise gewinnen. Bildrechte: HZDR (Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf)