06.03.2020 | 17:46 Uhr | Update Schwerer Lkw-Unfall sorgt für Behinderungen auf der A4

Lkw-Unfall A4
Bildrechte: MDR/Roland Halkasch

Ein schwerer Lkw-Unfall hat am Freitag für Behinderungen auf der A4 bei Dresden gesorgt. Nach Reporter-Informationen war ein mit Keksen beladener polnischer Sattelzug auf Höhe der Raststätte Dresdner Tor auf einen vorausfahrenden Lastwagen aufgefahren. Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Aufprall schwer verletzt, konnte sich aber selbst aus dem zerstörten Führerhaus befreien. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die Autobahn war in Fahrtrichtung Dresden zeitweise komplett gesperrt, später wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es bildete sich ein bis zu zehn Kilometer langer Stau, der sich nach Angaben des MDR-Verkehrszentrums erst gegen 17 Uhr wieder aufgelöst hatte.

Lkw-Unfall A4
Bildrechte: MDR/Roland Halkasch

Quelle: MDR/cnj/rad

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 06.03.2020 | ab 12:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen