20.01.2020 | 18:13 Uhr Hausbesetzung in Dresden: Eigentümer stellt Strafanzeige

Nach der Besetzung von drei Häusern in der Dresdner Neustadt hat der Besitzer der Objekte Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung gestellt. Das teilte der Eigentümer, die Argenta KG, am Montagabend mit. Die Häuser würden in keiner Weise die geltenden Sicherheitsvorschriften erfüllen und seien einsturzgefährdet, so ein Unternehmenssprecher. Gefahr für Leib und Leben könne nicht ausgeschlossen werden.

Die Polizei Dresden hatte am Abend noch keine Kenntnis von einer Strafanzeige und plane momentan keine Räumung der besetzten Häuser, hieß es auf Nachfrage von MDR SACHSEN.

Die Argenta KG will nach eigenen Angaben die Möglichkeit einer Sanierung der Objekte prüfen, wenn die Stadt Dresden das Gelände in Zukunft nutzbar machen möchte. Dazu solle in den kommenden Monaten Kontakt mit der Stadt aufgenommen werden.

Aus Protest gegen steigende Mieten und Leerstand hatten Aktivisten am Freitag drei Villen in der Dresdner Neustadt besetzt. Die Gruppe möchte die Objekte als Wohnraum und für Versammlungen und Veranstaltung nutzbar machen.

Quelle: MDR/bj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 20.01.2020 | 18:00 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 20. Januar 2020, 18:12 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen