18.08.2019 | 12:20 Uhr "Nemesis": Hinter den Kulissen beim achten Tatort aus Dresden

Sonntagabend, 20:15 Uhr läuft im Ersten der achte Tatort aus Dresden. Dieses Mal steht der Mord an einem beliebten Gastronomen in der Innenstadt im Mittelpunkt. Aus dem Gastronom eine Leiche zu machen, dauerte mehr als vier Stunden Arbeit für Maskenbildnerin Valerie Rossacher.

Worum geht es im Tatort "Nemesis"?

Der beliebte Dresdner Szenegastronom Joachim Benda wird erschossen in seinem Restaurant aufgefunden. Bendas Ehefrau Katharina (Britta Hammelstein) berichtet über einen beängstigenden Überfall, bei dem die Familie zu Hause von maskierten Männern bedroht wurde. Für die Kommissarinnen weist einiges auf eine Schutzgelderpressung hin. Ein am Tatort sichergestelltes Projektil stammt aus einer Waffe, die bereits bei einem Mord im Rotlichtmilieu eingesetzt wurde. So führt die Spur in die Welt der organisierten Kriminalität. Im Visier steht neben einem dubiosen Bauunternehmer auch die Witwe Bendas.

Tatort Dresden "Nemesis"

Der bekannte Dresdner Szenegastronom Joachim Benda wird erschossen in seinem Restaurant aufgefunden. Für die Ermittlerinnen Karin Gorniak und Leonie Winkler weist einiges darauf hin, dass Benda um Schutzgelder erpresst wurde.

Tatort Dresden "Nemesis"
Grausiger Fund Barkeeperin Lissy (Dena Abay) findet ihren Chef Joachim Benda (Komparse) erschossen in seinem Büro. Bildrechte: MDR/W&B Television/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Nemesis"
Grausiger Fund Barkeeperin Lissy (Dena Abay) findet ihren Chef Joachim Benda (Komparse) erschossen in seinem Büro. Bildrechte: MDR/W&B Television/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Nemesis"
Merkwürdiger Besuch Kurz zuvor war ein ominöser Mann (Raiko Küster) im Restaurant aufgetaucht, der eine Kreditkarte abholen wollte, die am Abend zuvor angeblich im Restaurant vergessen worden war. Bildrechte: MDR/W&B Television/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Nemesis"
Trauernde Familie Karin Gorniak (Karin Hanczewski) und Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) befragen Viktor (Juri Sam Winkler) und Valentin Benda (Caspar Hoffmann), die sich den beiden Kommissarinnen gegenüber jedoch sehr eigenartig verhalten. Bildrechte: MDR/W&B Television/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Nemesis"
Stochern im Nebel Kriminalkommissarin Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) versucht herauszufinden, was ihr Vater Otto Winkler (Uwe Preuss) über mögliche Mafia-Kontakte des Toten weiß. Bildrechte: MDR/W&B Television/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Nemesis"
Aufschlussreiches Treffen Kriminalkommissarin Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) erfährt von ihrem Informanten Spiro (Atheer Adel) pikante Details zur Tatwaffe, die den ganzen Fall in einem völlig neuen Licht erscheinen lassen. Bildrechte: MDR/W&B Television/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Nemesis"
Ernüchterndes Telefonat Katharina Benda (Britta Hammelstein) erfährt, dass ihr Mann weitaus weniger vermögend war als angenommen. Bildrechte: MDR/W&B Television/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Nemesis"
Gefährliche Freundschaft Wusste Dezernatsleiter Peter Schnabel (Martin Brambach) von Verbindungen des Toten zur Mafia? Bildrechte: MDR/W&B Television/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Nemesis"
Vergeblicher Versuch Valentin Benda (Juri Sam Winkler) möchte nach dem Tod seines Vaters bei seiner Mutter Katharina (Britta Hammelstein) schlafen, wird von ihr aber harsch wieder weggeschickt. Bildrechte: MDR/W&B Television/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Nemesis"
Geheime Botschaft Viktor Benda (Juri Sam Winkler) spricht zwar nicht mit Karin Gorniak (Karin Hanczewski), findet aber einen anderen Weg, um ihr einen entscheidenden Hinweis zu geben. Bildrechte: MDR/W&B Television/Daniela Incoronato
Tatort Dresden "Nemesis"
Brenzlige Situation Kriminalkommissarin Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) und ihr Chef Peter Schnabel (Martin Brambach) koordinieren die Einsatzkräfte am Einsatzort. Schnabel ist mit den Nerven am Ende. Bildrechte: MDR/W&B Television/Daniela Incoronato
Alle (10) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR JUMP am Wochenende | 18. August 2019 | 13:10 Uhr

Der Tatort im Ersten erreicht jeden Sonntag ein Millionenpublikum. Seit 2016 wird im Auftrag des MDR der Dresdner Tatort produziert. Aktuell wird die neunte Ausgabe unter anderem in Moritzburg gedreht.

Ausblick auf den nächsten Tatort aus Dresden

vlnr: Max Riemelt (Rolle: Louis Bürger), Cornelia Gröschel (Rolle: Leonie Winkler), Stephan Lacant (Regie), Karin Hanczewski (Rolle: Karin Gorniak)
Dreharbeiten für den neunten Tatort-Fall „Die Zeit ist gekommen“ (AT) Bildrechte: MDR_WB_Television_Michael_Kotschi

Quelle: MDR/cnj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.08.2019 | 09:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. August 2019, 12:20 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen