21.05.2020 | 10:04 Uhr Motorradfahrer stirbt nach Unfall bei Bannewitz

Ein Motorrad ist total demoliert und liegt auf dem Asphalt. Im Hintergrund läuft ein Rettungssanitäter zum Krankenwagen. Das bild wurde am 20.5.2020 bei Bannewitz aufgenommen, wo eine Motorradfahrer starb. Die Notärzte konnten ihn nicht mehr reanimieren.
Die Notärzte konnten dem Motorradfahrer nicht mehr helfen. Beim Aufprall auf die Leitplanke wurde die Honda in zwei Teile gerissen. Bildrechte: Roland Halkasch

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwochabend auf der Staatsstraße 191 bei Bannewitz ereignet. Dabei starb ein 41 Jahre alter Motorradfahrer. Der Biker wollte nach ersten Erkenntnissen mehrere Autos überholen. Dabei berührte seine Maschine einen Kleintransporter, der in dem Moment ebenfalls ein anderes Auto überholte. Das Motorrad geriet ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Der Motorradfahrer wurde dabei lebensbedrohlich verletzt und musste von Rettungskräften reanimiert werden.

Trotz des Eingreifens des Rettungsdienstes starb der 41 Jahre alte Motorradfahrer an der Unfallstelle. Die Polizei und ein Sachverständiger ermitteln nun zur Unfallursache. Die Staatsstraße 191 war am Mittwochabend für rund drei Stunden gesperrt.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 22.05.2020 | ab 05:30 Uhr mit weiteren Polizeimeldungen aus der Region in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Der Landrat des Landkreises Görlitz Bernd Lange 3 min
Bildrechte: Landkreis Görlitz