Unfall Mildenau
Bildrechte: André März

Zahlreiche Unfälle am Freitag Beifahrerin stirbt bei Unfall zwischen Mildenau und Geyersdorf

In Sachsen ist es am Freitag zu mehreren schweren Verkehrsunfällen gekommen. Bei einer Kollision im Erzgebirge wurde eine Frau getötet. Auf den Autobahnen A4, A14 und A72 behindern Unfälle immer wieder den Verkehr.

Unfall Mildenau
Bildrechte: André März

Bei einem Unfall auf der Staatsstraße 218 zwischen Mildenau und Geyersdorf ist am Freitag eine 74 Jahre alte Frau ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich laut Polizei kurz nach 11 Uhr. Eine 45-Jährige kam demnach in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern und prallte mit einem entgegenkommenden Mercedes frontal zusammen. Der Citröen fing sofort Feuer. Der 28 Jahre alte Fahrer und die 45-Jährige wurden schwer verletzt. Ihre Beifahrerin erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von 20.000 Euro. Am Nachmittag war die Straße immer noch voll gesperrt.

Schwierige Anfahrt für Rettungskräfte

Wie der Einsatzleiter einem Fotoreporter berichtet, hatten die Rettungskräfte Schwierigkeiten, überhaupt zur Unfallstelle zu gelangen. Berufsverkehr, Stau und vor allem uneinsichtige Autofahrer machten das Erreichen der Unfallstelle schwierig. Nur mit Mühe kamen die Kameraden mit Ihrem Löschgruppenfahrzeug an den Unfallort heran.

Lange Staus auf den Autobahnen

Verkehrsunfall auf der A4 bei Wilsdruff.
Bildrechte: Roland Halkasch

Unfälle wurden am Freitag auch von den Autobahnen gemeldet. So sind bei einem Unfall auf der A4 bei Wilsdruff am Vormittag mehrere Fahrzeuge zusammengestoßen. Der Verkehr zwischen Chemnitz und Dresden staute sich zwischenzeitlich auf 18 Kilometer. Dadurch kam es auch zu erheblichen Staus auf den Umleitungsstrecken - auf der B173 zwischen Herzogswalde und Grumbach, zwischen Limbach und Wilsdruff und zwischen Wilsdruff und Kesselsdorf. Nach Reporterangaben waren gegen 10:30 Uhr zwei Lkw, zwei Pkw und ein Kleintransporter kollidiert. Verletzte gibt es laut Polizei nicht.

Stau auf der A4 bei Wilsdruff
Nach dem Unfall auf der A4 staute sich der Verkehr kilometerweit. Bildrechte: Roland Halkasch

A72 zwei Stunden gesperrt

Erhebliche Probleme gab es auch auf der A72 Richtung Leipzig. Sie war ab 9:20 Uhr zwischen Zwickau-West und Zwickau-Ost mehr als zwei Stunden voll gesperrt. Ein Fahrer hatte dort die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Wagen drehte sich mehrfach und hinterließ eine größere Ölspur. Zwei Personen wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Eine spezielle Reinigungsmaschine war im Einsatz, um das Öl zu beseitigen. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf mehr als 13 Kilometer.

Quelle: MDR/sth/dk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 14.09.2018 | 11:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 14. September 2018, 17:53 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Mehrere Personen versuchen ein Zebra in einen Transporter zu führen. 1 min
Bildrechte: Tino Plunert

Vier ausgebüxte Zebras haben am Montag der Polizei in Dresden einen ungewöhnlichen Einsatz beschert.

Mo 17.12.2018 16:48Uhr 00:20 min

https://www.mdr.de/sachsen/dresden/dresden-radebeul/video-259432.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video