12.11.2019 | 10:48 Uhr Holzlaster verliert Ladung in Thiendorf

dicke Baumstämme liegen aufgeschichtet am straßenrand. die stämme waren zuvor einem Holzlaster aus Polen verlorengegangen. De rLkw war in derNacht zumn 12.11.2019 umgekippt. Die feuerwehr hatte viel zu tun mit AUfräumen. ein Kran musste die stämme beseitigen.
Zu großen Stapeln hat ein Ladekran die herabgefallenen Baumstämme am Straßenrand aufgeschichtet. Im Hintergrund ist der umgekippte Lkw auf der Seite liegend zu sehen. Bildrechte: MDR/Roland Halkasch

Bei einem Verkehrsunfall am Montagabend ist ein voll beladener Holzlaster umgekippt und hat seine Baumstamm-Ladung auf der Straße verloren. Der polnische Lkw wollte von der Autobahn 13 abfahren und nach links auf die Bundesstraße 98 in Richtung Großenhain abbiegen. Ersten Informationen zufolge könnte der Lkw-Fahrer zu schnell gefahren sein. Sein mit Stämmen beladener Anhänger kippte in der Kurve um. Die Ladung verteilte sich auf der Straße. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Rettungskräfte merkten an, dass zum Unfallzeitpunkt glücklicherweise keine anderen Autos, Fußgänger oder Radfahrer in der Nähe gewesen waren.

Viel Arbeit für Speditionskollegen und Feuerwehr

Ein weiterer Holzlaster der polnischen Spedition hob mit seinem Ladekran die Baumstämme von der Straße auf und richtete später den umgekippten Anhänger wieder auf. Die Freiwillige Feuerwehr Thiendorf sicherte die Unfallstelle ab. Die genau Unfallursache ermittelt nun die Polizei. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bisher nicht bekannt.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.11.2019 | 09:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Zuletzt aktualisiert: 12. November 2019, 10:48 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen