06.07.2020 | 18:02 Uhr | Update Zwei Leichtverletzte bei Unfall mit Lößnitzgrundbahn

Unfall mit Lößnitzgrundbahn und Auto
Bildrechte: Tino Plunert

Bei einem Verkehrsunfall in Radebeul sind zwei Menschen leicht verletzt worden. Wie die Polizeidirektion Dresden mitteilte, waren ein Pkw und die Lößnitzgrundbahn gegen 13:05 Uhr zusammengestoßen. Vermutlich habe die Fahrerin des Wagens den von rechts kommenden Zug an einem unbeschrankten Bahnübergang übersehen und das Warnsignal überhört. Die Lok erfasste den Wagen und schob das Fahrzeug etwa 50 Metern weiter. Der Pkw wurde zwischen einer Lok und einer Steinmauer eingeklemmt, so die Polizei.

Die beiden Insassen des Pkw wurden dabei leicht verletzt. Sie sind laut Polizei in eine Klinik gebracht worden. Im Zug habe sich niemand verletzt.

Die Pestalozzistraße und die Gohliser Straße waren aufgrund der Bergungsarbeiten zeitweise gesperrt.

Quelle: MDR/kh

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 06.07.2020 | ab 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Ein LKW fährt eine Kurve am Berg hinauf. 1 min
Bildrechte: Gerber TV