30.06.2020 | 09:05 Uhr | Update Motorradfahrer bei Unfällen auf A4 und B95 schwer verletzt

Unfallstelle mit einem umgestürzten Motorrad auf einer Autobahn, daneben steht ein Rettungswagen
Bildrechte: Roland Halkasch

Am Montagabend ist ein Motorradfahrer auf der A4 bei Wilsdruff aus noch unbekannten Gründen gestürzt. Nach Angaben der Polizei hat sich die Maschine vermutlich aufgeschaukelt, beim Sturz überschlug sich der 24 Jahre alte Biker mehrfach. Ein nachfolgendes Auto habe den Verunglückten trotz Vollbremsung erfasst. Der Motorradfahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfall ereignete sich gegen 20:15 Uhr zwischen der Anschlussstelle Wilsdruff und der Raststätte "Dresdner Tor". Laut MDR-Verkehrszenrrum war die Autobahn bis gegen 23 Uhr in Richtung Dresden wegen der Bergungsarbeiten gesperrt. Erst am Nachmittag war die Autobahn in derselben Richtung am Dreieck Nossen nach einem schweren Lastwagen-Unfall über Stunden dicht.

Schwerer Unfall auf B95

Am Montagnachmittag ist bei einem Unfall auf der B95 ebenfalls ein Motorradfahrer schwer verunglückt. Wie die Polizei mitteilte, kam der 64-Jährige in Burkhardtsdorf in einer Kurve von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Schutzplanke. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Die B95 war für zwei Stunden teils voll gesperrt.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 30.06.2020 | 06:30 Uhr im Polizeireport aus Dresden

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen