Mitarbeiter der Unfallforschung stellen den Hergang des Unfalls nach.
Ein Mitarbeiter der Unfallforschung stellt den Hergang des Unfalls nach, bei dem ein Radfahrer auf der Motorhaube des Wagens landete. Bildrechte: Roland Halkasch

Verkehrsunfälle Zwei Radfahrer bei Unfällen in Dresden verletzt

Ende November stirbt Dresdens Schulamtsleiter bei einem Fahrradunfall, als ihn ein Betrunkener überfährt. Jetzt sind in Dresden erneut zwei Radfahrer angefahren worden. Und bei einem Unfall war wieder Alkohol im Spiel.

Mitarbeiter der Unfallforschung stellen den Hergang des Unfalls nach.
Ein Mitarbeiter der Unfallforschung stellt den Hergang des Unfalls nach, bei dem ein Radfahrer auf der Motorhaube des Wagens landete. Bildrechte: Roland Halkasch

In Dresden hat es am Wochenende zwei schwere Fahrradunfälle gegeben. Der erste Unfall ereignete sich am Freitag kurz nach 20 Uhr in der Tharandter Straße in Löbtau. Wie die Polizei mitteilte, kollidierte ein 90-Jähriger beim Rechtsabbiegen in eine Tankstelle mit einem 59 Jahre alten Radfahrer. Dieser stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Der Autofahrer fuhr dennoch direkt an die Zapfsäule, tankte und setzte seine Fahrt fort. Die Polizei konnte den 90-jährigen ermitteln und traf ihn in seiner Wohnung an. Er musste seinen Führerschein abgeben. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Radfahrer landet nach Kollision auf der Motorhaube

Zu einem weiteren Unfall kam es am Sonnabend gegen 22 Uhr auf der Leipziger Straße in Pieschen. Wie die Polizei informierte, war ein 45 Jahre alter Radfahrer stadteinwärts unterwegs, als ihn ein Auto in Höhe der Straßenbahnhaltestelle "Alter Schlachthof" erfasste. Der Radfahrer stürzte auf die Motorhaube und fuhr noch 250 Meter mit dem Auto mit, ehe es zum Stehen kam. Der 27-jährige Fahrer war laut Polizei alkoholisiert. Der Atemalkoholwert betrug zwei Promille. Außerdem hatte er Drogen genommen. Sein Führerschein wurde eingezogen. Außerdem ordneten die Polizeibeamten eine Blutentnahme an. Der Radfahrer wurde bei den Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt 3.500 Euro.

Quelle: MDR/sth

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 16.12.2018 | 11:00 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Ausgetrockneter und gerissener Boden 9 min
Bildrechte: imago/Steve Bauerschmidt

Zuletzt aktualisiert: 16. Dezember 2018, 14:54 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Ausgetrockneter und gerissener Boden 9 min
Bildrechte: imago/Steve Bauerschmidt