08.10.2019 | 19:24 Uhr Zwei Tankstellenräuber in Dresden verurteilt

Das Landgericht Dresden hat im Prozess gegen zwei Tankstellenräuber die Urteile gesprochen. Eine 18-Jährige erhielt eine Jugendstrafe von zwei Jahren Haft. Über eine mögliche Bewährungszeit wird erst in einem halben Jahr entschieden. Ihr 19 Jahre alter Komplize wurde zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt, die er in einer Entziehungsanstalt verbringen muss. Die 18-Jährige hatte Anfang des Jahres vermummt und mit vorgehaltener Waffe vier Tankstellen im Dresdner Stadtgebiet überfallen. Ihr Komplize wartete jeweils mit Wechselkleidung auf sie.

Die Richter gehen davon aus, dass die zuletzt obdachlose Angeklagte von dem 19-Jährigen abhängig war, er sie zu den Taten animierte und auch die Beute zur Finanzierung seiner Drogensucht einstrich. Die 18-Jährige darf keinen Kontakt mehr zu dem jungen Mann haben, in dessen Wohnung sie und er am 1. Februar festgenommen worden waren. Beide hatten die Taten gestanden.

Er ist außerdem für einen Tankstellenüberfall allein verantwortlich.

Quelle: MDR/lam/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.10.2019 | 20:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen