02.04.2020 | 12:25 Uhr Verkehrsmuseum Dresden bekommt in Corona-Pause neue Dauerausstellung zur Eisenbahn

Die Museen sind wegen der Corona-Krise geschlossen. Doch nur weil keine Besucher kommen dürfen, macht das Dresdner Verkehrsmuseum keine Pause. Stattdessen wird die Dauerausstellung zur Eisenbahn modernisiert und um ein Ferkeltaxi ergänzt.

Eine Bahn im Verkehrsmuseum in Dresden
Das Ferkeltaxi trägt Lack aus verschiedenen Epochen. Bildrechte: MDR/Karsten Wolf

Die Eisenbahnabteilung im Verkehrsmuseum Dresden ist in die Jahre gekommen. Deshalb wird die Dauerausstellung zur Geschichte der Eisenbahn derzeit komplett umgestaltet. Museumschef Joachim Breuninger kündigte mehr interaktive Elemente an. So soll die Entstehung der deutschen Ferneisenbahn zwischen Dresden und Leipzig erlebbarer werden.

Der Nachbau der Lok "Saxonia", die den ersten Zug von Leipzig nach Dresden zog, bleibt im Museum. Neu dazu gesellen sich erhaltene Fragmente eines Originalwaggons aus dieser Zeit, die erstmals öffentlich gezeigt werden.

Im Ferkeltaxi gibt es Zeitzeugenberichte

Bei den Originalexponaten können sich die Fans des Museums auch auf Neuigkeiten freuen. So ist ein sogenannter Leichtverbrennungstriebwagen der Deutschen Reichsbahn - besser bekannt als Ferkeltaxi - ins Museum gerollt worden. Das Besondere an dem Exponat: Durch unterschiedliche Lackierung ist auch die Geschichte dieses Fahrzeugs nachvollziehbar.

Breuniger erklärt, der Triebwagen trage sowohl das dunkle Weinrot der Deutschen Reichsbahn der DDR als auch das Mintgrün-Weiß, das er nach einer Modernisierung von der Deutschen Bahn AG erhielt. Die Fahrzeuge waren von Anfang der 1960er- bis Anfang der 2000er-Jahre im planmäßigen Einsatz - überwiegend auf Nebenbahnen im ländlichen Raum. Zeitzeugen berichten von ihren Erlebnissen mit diesen Zügen.

Museumsmitarbeiter zeigen ihre Lieblingsobjekte

Wann das Verkehrsmuseum im Dresdner Johanneum wieder öffnen kann, ist wegen der Corona-Krise ungewiss. Kurze Videos mit Lieblingsobjekten der Mitarbeiter, Tutorials für Schüler oder Erlebnisse der Museumsmaus "Flitzi"stellt das Museum fast täglich online.

Quelle: MDR/lam/kw

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio| 02.04.2020 | 16:30 Uhr im Report aus Dresden

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen