10.02.2020 | 09:00 Uhr Schöner Bären jagen – im Karl-May-Museum Radebeul

Der MDR SACHSEN-Winterferientipp für Montag: In Radebeul wird ein Bärenjäger vermisst. Helft Winnetou, Old Shatterhand und der Tochter des Bärenjägers dabei, den Verschwundenen wieder zu finden. Nebenbei könnt ihr viel über die Indianer Nordamerikas und den Wilden Westen erfahren. MDR SACHSEN wünscht viel Spaß und schöne Ferien!

Häuptling in einer Vitrine im Karl-May-Museum Radebeul
Neben der spannenden Suche nach dem Bärenjäger, kann man sich auch die schöne Ausstellung anschauen. Bildrechte: MDR/Mandy Schalast-Peitz

Nachts im Museum: Die Komödien der mittlerweile dreiteiligen US-Filmreihe kann man sich in den Winterferien gemütlich mit der ganzen Familie ansehen. Man kann sich aber auch aufmachen und in Radebeul Winnetou, Old Shatterhand und der Tochter des Bärenjägers helfen gehen. Denn der Bärenjäger wurde gekidnappt. Jetzt muss er befreit werden, was in der dunklen Wildnis gar nicht so einfach ist. Die Abenteurer der Nacht können sich nach der Suche durchs Museum am Lagerfeuer bei Indianer-Tee und Grillwürstchen stärken. Das Museum hat unabhängig von den Kindermuseumsnächten außer montags auch an jedem Ferientag geöffnet. Es lockt mit einer Fotoausstellung, Mitmach-Aktionen und einer Schau, die zeigt, warum wir seit 200 Jahren vom Indianerleben so fasziniert sind. Die Kindermuseumsnächte am finden am 11. und 18. Februar statt, jeweils von 18 Uhr bis etwa 20 Uhr. Geeignet sind sie für Kinder ab 5 Jahren.

Wo muss ich hin: Karl-May-Museum, Karl-May-Str. 5, 01445 Radebeul.

Alle weiteren Infos zu den Kindermuseumsnächten finden Sie hier.

Lesen Sie hier schon unseren Tipp für morgen

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm des MDR MDR FERNSEHEN 12.02.2020 | 19:58 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen