25.05.2020 | 12:40 Uhr Orangenbäumchen kehren in Dresdner Zwinger zurück

Orangenbäumchen stehen im Dresdner Zwinger
Seit Montag strömt wieder ein leichter Zitrusduft durch den Dresdner Zwinger. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Im Dresdner Zwinger ist die Sommerzeit angebrochen: 76 Orangenbäumchen sind am Montag wieder in der Anlage aufgestellt worden. Während der Wintermonate waren die Kübelpflanzen in der Orangerie des Barockgartens Großsedlitz untergebracht. Bis September bleiben die Bäumchen wieder im Innenhof des Zwingers stehen.

Seit 2017 werden die Orangen jedes Jahr im Sommer im Zwinger aufgestellt. Diese Tradition geht auf August den Starken zurück, der im 18. Jahrhundert Zitruspflanzen aus Italien importieren ließ. Auch die heutigen Orangenbäumchen stammen aus Italien. Sie wurden 2013 gekauft und entwickeln sich gut: Die Kronen haben mittlerweile einen Durchmesser von rund einem Meter und die Bäumchen blühen - wenn auch noch etwas zurückhaltend.

Neue Baumpaten gesucht

Für die Pflege der Orangenbäumchen hat der Freundeskreis Schlösserland Sachsen e.V. vor einigen Jahren ein Spenden- und Patenschaftsprojekt gestartet. Nun laufen die ersten Patenschaften aus und es werden neue Partner gesucht. Eine Patenschaft wird für fünf Jahre übernommen und kostet 2.500 Euro. Bislang gab es für alle Bäumchen einen Paten.

Quelle: MDR/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 25.05.2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Ein Boot liegt auf einem See. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Wasserwacht Hoyerswerda hat ein neues Rettungsboot in Dienst gestellt. Es wird im Lausitzer Seenland eingesetzt.

So 12.07.2020 16:06Uhr 00:21 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/video-rettungsboot-seenland-hoyerswerda100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video