Unter Drogen und Alkohol Messerangriff auf Autofahrer in Nossen

Polizeifahrzeuge
Bildrechte: imago/Eibner

In Nossen hat ein junger Mann am Donnerstagabend zuerst ein Auto gestohlen und sich dann in Döbeln eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Wie erst am Sonntag mitgeteilt wurde, kam es bei dem Vorfall am vergangenen Donnerstag zu einem Unfall mit dem gestohlenen Wagen, einem Polizeiwagen sowie zwei geparkten Pkw. Der dadurch entstandene Sachschaden beträgt etwa 50.000 Euro.

Räuberischer Angriff auf Senioren

Um an das Fahrzeug zu kommen, bedrohte der 29-jährige Deutsche zuerst einen Senioren mit einem Messer und verlangte, dass dieser losfahre. Als der 75-Jährige versuchte den Zündschlüssel abzuziehen, schlug ihn der Unbekannte auf den Arm. Dem 75-Jährigen gelang es, das Fahrzeug zu verlassen. Der Tatverdächtige fuhr davon.

In Döbeln stellte ihn die Polizei schließlich und er wurde an der Unfallstelle vorläufig festgenommen. Er stand offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol. Der Mann muss sich nun wegen räuberischen Angriffs auf einen Autofahrer sowie wegen diverser Verkehrsstraftaten verantworten.

Quelle: MDR/sm

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 19.07.2020 | 12:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus der Region Dresden

Mehr aus Sachsen