Arbeitsunfall Mann stirbt bei Baumfällarbeiten in Freital

Ein Mann ist am Wochenende in Freital bei Baumfällarbeiten ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wollte er im Breiten Grund mitten im Wald mit einer Kettensäge einen etwa 20 Meter hohen Arhornbaum fällen. Dabei wurde der 46-Jährige von dem umstürzenden Baum gestroffen und wahrschleinlich erschlagen. Warum er den Ahorn gefällt hat, ist unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Ein bei der Fällung vorzeitig abgebrochener Baum.
Beim Fällen dieses Baumes ist ein Mann ums Leben gekommen. Bildrechte: Daniel Förster

Quelle: MDR/jk/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 19.10.2020 | 06:30 Uhr im Polizeireport aus Dresden

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen

Halo- Erscheinung mit Zirkumzenitalbogen und Nebensonnen, in der Luft glitzern die Eiskristalle, auf dem Weg zum Fichtelberg, Kurort Oberwiesenthal. 1 min
Bildrechte: IMAGO