Wegen herabstürzender Felsbrocken Straßensperrung in Sebnitz nach Felsabbruch

Felsabbruch bei Ottendorf
Einer der Felsbrocken wurde von einem Baum aufgehalten, bevor er auf die Straße rollen konnte. Bildrechte: Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Wegen eines Felsabbruchs in der Sächsischen Schweiz ist eine Kreisstraße in Sebnitz gesperrt worden. Nach Angaben des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge hatten sich die Felsen am Wochenende gelöst und waren Richtung Kreisstraße gerollt. Verletzt wurde dabei niemand.

Wie das Landratsamt in Pirna mitteilte, habe eine Untersuchung ergeben, dass Steine herabstürzen könnten. Die Steine müssten nun von einer Spezialfirma von dem Hang entfernt werden. Bis dahin bleibe der Straßenabschnitt gesperrt. Nach Angaben des Landratsamtes ist die betroffene Straße "Loch-Räumicht" derzeit regulär wegen Bauarbeiten gesperrt. Bisher hatten allerdings noch der Öffentliche Nahverkehr und Fußgänger die Straße nutzen dürfen.

Quelle: MDR/kp/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 19.08.2020 | 14:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen