Saisonabschluss Hundeschwimmen im Geibeltbad Pirna

Mit dem Hund eine kleine Abkühlung zu finden, ist in Sachsen nicht ganz so einfach. Denn das Planschen im Badesee ist für die Vierbeiner häufig verboten. Einige Freibäder halten dagegen. Im Geibeltbad in Pirna stand am Sonnabend tierischer Spaß ganz oben auf dem Programm. Das Freibad hatte zum Hundebadetag eingeladen.

Ein Hund taucht ab, um nach seinem Spielzeug zu schnappen.
Hunde durften am Sonnabend im Pirnaer Geibeltbad vom Beckenrand springen. Bildrechte: H2O Foto

So viele Hunde wie am Sonnabend hat man in dem Pirnaer Freibad noch nie gesehen. Sie fegten an ihren Herrchen und Frauchen vorbei, zogen einen regelrechten Wasserschweif hinter sich her oder beehrten ihre Halter mit einer ordentlichen Schütteldusche. Frank Beh, der Objektverantwortliche des Geibeltbades, hatte zum Badetag für Vierbeiner eingeladen.

Wasser ist chlorfrei

Jetzt spreche nichts dagegen, erklärte Beh. Die Freibadsaison sei beendet, die Anlage heruntergefahren worden. "Somit ist auch das Wasser, wo die Hunde reingehen, chlorfrei." Die meisten Hunde zögerten auch nicht lange und machten mit einem selbstbewussten "Wuff" einen beherzten Satz ins Wasser.

In Sachsen werden solche Hundebadetage immer mal wieder angeboten. Für Frank Beh und das Geibeltbad war es dieses Wochenende das erste Mal. Fürs nächste Jahr möchte man einen ähnlichen Badetag im Auge behalten, so Beh.

Quelle: MDR/lm/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio |20.09.2020 | 14:20 Uhr

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen

Ein Hybridkraftwerk produziert aus Wind und Biomasse Strom und Wasserstoff mit Audio
Ein Hybridkraftwerk in der Uckermark: Hier werden aus Wind und Biomasse Strom und Wasserstoff erzeugt. Solche Kraftwerke könnten auch für Sachsen in Sachsen Energiegewinnung die zukunft sein. Bildrechte: imago/Rainer Weisflog