Eine Patientin in einem Krankenbett, neben ihr ein Nachttisch mit einem Wasserglas und einem Medikamentenbecher
(Symbolbild) Bildrechte: imago/Jochen Tack

18.07.2019 | 06:00 Uhr Sebnitzer Klinik hilft Patienten aus insolventem tschechischen Krankenhaus

Eine Patientin in einem Krankenbett, neben ihr ein Nachttisch mit einem Wasserglas und einem Medikamentenbecher
(Symbolbild) Bildrechte: imago/Jochen Tack

Die Asklepios-Klinik in Sebnitz hat sich bereiterklärt, bis zu 20 tschechische Patienten aus Rumburk aufzunehmen. Das hat der Regionalgeschäftsführer der Klinik, Patrick Hilbrenner, bestätigt. Er sagte MDR SACHSEN, die tschechische Klinik werde in wenigen Tagen Insolvenz anmelden. Es gehe jetzt darum, den betroffenen Patienten zu helfen. Erst dann werde man sich über die Kosten unterhalten. Man sei bereits mit der tschechischen Regierung und den Krankenkassen im Gespräch, um zu erreichen, dass tschechische Patienten dauerhaft behandelt werden können.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 17.07.2019 | 13:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus Dresden

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen

Feuerwehreinsatz in Chemnitz
Bildrechte: MDR/Haertelpress