Illustration einer Norovirus-Infektion
Bildrechte: IMAGO

Erkrankung Norovirus am Kirnitzschtalklinikum in Bad Schandau ausgebrochen

Erbrechen und Durchfall sind deutliche Anzeichen einer Norovirus-Infektion. Da die Ansteckungsgefahr groß ist, kann sich die Krankheit schnell ausbreiten. An der Kirnitzschtalklinik in Bad Schandau ist das nun passiert.

Illustration einer Norovirus-Infektion
Bildrechte: IMAGO

In der Kirnitzschtalklinik in Bad Schandau haben sich Patienten mit Noroviren infiziert. Das hat das Landratsamt Sächsische-Schweiz-Osterzgebirge auf Anfrage von MDR SACHSEN mitgeteilt. Wie viele Patienten betroffen sind, sagte das Gesundheitsamt nicht. Stattdessen hieß es, dass es eine Häufung von Fällen gebe.  

Beim Norovirus handelt es sich um eine Magen-Darm-Erkrankung, die mit Erbrechen und Durchfall verbunden ist. Die Ansteckung ist sehr leicht möglich, beispielsweise über Kontakt zu Erkrankten, durch verunreinigte Gegenstände oder durch rohe Lebensmittel. Laut Amtsärztin Cornelia Mix müsse in der Klinik jetzt besonders auf die Desinfektion der Hände sowie die Toilettenhygiene geachtet werden. Ein entsprechendes Desinfektionsmittel befinde sich am Eingang der Klinik, so Mix. Sie legt allen Besuchern nahe, sowohl beim Betreten als auch beim Verlassen des Gebäudes stets die Hände zu desinfizieren.

In der Kirnitzschtalklinik Bad Schandau werden unter anderem Patienten behandelt, die orthopädische Probleme haben oder an Rheuma beziehungsweise Osteoporose leiden. Die Klinik wollte sich trotz mehrfacher Anfrage nicht zu dem Sachverhalt äußern.

Quelle: MDR/sth

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.01.2019 | 15:30 Uhr in den Regonalnachrichten aus dem Studio Dresden

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 18. Januar 2019, 15:59 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

18.01.2019 17:33 NN 1

Aha, dort ist eine VirusInfektion ausgebrochen. Laut Ihrer Überschrift ist aber der Virus selbst ausgebrochen. War der nicht richtig eingesperrt?

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen