08.01.2020 | 16:57 Uhr Polizei fasst Einbrecher-Duo in Sonderpostenmarkt Pirna

Ein offizielles Polizeisiegel der Polizei Sachsen wurde auf eine Stahltür geklebt. An der hellen Stahltür sieht man schwarze Spuren und Dellen, die Einbrecher am 8.1.2020 hinterlassen haben.
An der Stahltür zum Sonderpostenmarkt klebt ein Polizeisiegel. Darüber sind die Spuren der Einbrecher deutlich zu sehen. Bildrechte: Daniel Förster

Die Polizei hat zwei Pirnaer auf frischer Tat bei einem Einbruch in einen brandgeschädigten Sonderpostenmarkt gestellt. Ein Zeuge hatte die beiden gegen Mitternacht gesehen und die Polizei gerufen. Die beiden jeweils 29 Jahre alten Männer hatten sich durch die Hintertür Zugang zum Aktionshaus Wreesman auf dem Sonnenstein verschafft.

Mit einem Polizeihund der Bundespolizei durchsuchten Beamte den Markt und fanden die Einbrecher. Laut Polizei hatten sie an der aufgebrochenen Hintertür bereits Diebesgut bereitgestellt. Gegen die Männer wird wegen des Einbruchs ermittelt. Zudem prüft die Polizei, ob das Duo auch für den Brand nach Weihnachten und einen Einbruch Anfang Januar in das Gebäude verantwortlich ist.

Bereits ein Einbruch nach Brand im Markt

In dem Sonderpostenmarkt hatte es bereits am 26. Dezember 2019 gebrannt. Im Lager detonierte auf drei Paletten insgesamt 100 Kilogramm Silvesterfeuerwerk. Durch den Brand platzte eine Wasserleitung im Obergeschoss und flutete Teile der Verkaufsfläche. Nach dem Feuer waren Unbekannte in der Zeit vom 27. Dezember bis zum 2. Januar 2020 in den Markt an der Longuyoner Straße eingebrochen. Dabei stahlen sie einen Tresor mit 1.600 Euro Bargeld.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.01.2020 | 16:30 Uhr im Regionalreport aus dem Regionalstudio Dresden

Zuletzt aktualisiert: 08. Januar 2020, 16:57 Uhr

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen