03.06.2020 | 19:32 Uhr Mann stirbt beim Rasenmähen - und landet im Mühlgraben

Ein Rasentraktor wird auf ein Abschleppfahrzeug verladen
Bildrechte: Marko Förster

Auf dem Gelände der denkmalgeschützten alten Mühle in Pirna-Pratzschwitz ist ein Mann tot aufgefunden worden. Nach Polizeiangaben hatte der Sohn seinen 81 Jahre alten Vater dort am späten Dienstagnachmittag leblos im Mühlkanal entdeckt. Ganz in der Nähe schwamm der Rasentraktor, mit dem der Senior zuvor noch die umliegende Wiese gemäht haben soll.

Feurwehrleute bargen den Mann aus dem Graben. Eine Notärztin konnte nur noch den Tod des Rentners feststellen. Anwohnern zufolge handelt es sich bei dem Toten um einen Ortsansässigen, der auf dem Grundstück als Hausmeister gearbeitet hat.

Hinweise auf Fremdverschulden oder gar eine Straftat gebe es nicht, sagte ein Polizeisprecher MDR SACHSEN. Die Ermittler gingen von einem tragischen Unglücksfall aus - es spreche sehr viel für eine "medizinische Ursache" des Unfalls. Gleichwohl werde auch der Aufsitzmäher, mit dem der Mann den Rasen auf dem Gelände mähte, untersucht.

Quelle: MDR/rad

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen