Zigarettenstangen liegen versteckt in einem Hohlraum im Bus.
Bildrechte: Hauptzollamt Dresden

04.12.2019 | 13:14 Uhr Mehr als 32.000 Zigaretten im Bus geschmuggelt

Zigarettenstangen liegen versteckt in einem Hohlraum im Bus.
Bildrechte: Hauptzollamt Dresden

Bei der Kontrolle eines Busses an der A17 haben Pirnaer Zöllner 32.400 Zigaretten entdeckt. Wie das Hauptzollamt Dresden mitteilte, war der Bus auf dem Weg von Bulgarien nach Deutschland, als er auf dem Parkplatz "Am Heidenholz" einer Kontrolle unterzogen wurde.

In Hohlräumen über den Radkästen versteckt

In bauartbedingten Hohlräumen über den Radkästen wurde man fündig: Mehr als 160 Stangen Zigaretten mit serbischen und bulgarischen Steuerzeichen waren dort versteckt. Um zur Schmuggelware zu gelangen, mussten die Zöllner die in der Schlafkabine befindliche Bedieneinheit der Klimaanlage öffnen.

Da sich keiner der drei bulgarischen Fahrer zu der Tat bekannte, wurden noch vor Ort gegen alle drei Steuerstrafverfahren eingeleitet. Der Steuerschaden liegt nach Angaben der Behörde bei circa 7.000 Euro.

Bedieneinheit der Klimaanlage 1 min
Bildrechte: Hauptzollamt Dresden

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Do 05.12.2019 07:05Uhr 00:27 min

https://www.mdr.de/sachsenradio/audio-1240736.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 04.12.2019 | ab 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Zuletzt aktualisiert: 04. Dezember 2019, 13:18 Uhr

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen