12.02.2020 | 09:00 Uhr Schöner irren – im Labyrinth Langenhennersdorf

Der MDR SACHSEN-Winterferientipp für Mittwoch: Das Felslabyrinth Langenhennersdorf ist ein wunderbarer Abenteuerspielplatz. Kinder und Erwachsene können hier zwischen Felsen, in Spalten und hinter Bäumen klettern, balancieren, Verstecken spielen und die Natur entdecken. MDR SACHSEN wünscht viel Spaß und schöne Ferien!

Kinder klettern im Felslabyrint Langenhennersdorf in der Sächsischen Schweiz.
Bildrechte: dpa

Ein natürlicher Abenteuerspielplatz zum Klettern, Entdecken und Versteckspielen zwischen Felsen, in Spalten und hinter Bäumen findet sich im Nationalpark Sächsische Schweiz in Langenhennersdorf. Manche Zugänge zwischen den Felsspalten sind nur für Kinder erreichbar – so eng geht es zuweilen zu. Auf den Sandsteinplateaus sollte man in dieser Jahreszeit vorsichtig sein, damit man nicht abrutscht. Trotzdem lohnt sich ein Ausflug ins Steinlabyrinth auch im Winter. Am besten in der Woche, denn dann kam man das Areal zuweilen auch ganz für sich alleine entdecken. Am Fuße der Felsen steht ein überdachter Rastplatz mit Tisch und Bank. Ein guter Ort für ein mitgebrachtes Winterpicknick nach dem Klettervergnügen. Heißen Tee und Leckereien nicht vergessen.

Wo muss ich hin: Das Felslabyrinth liegt auf halber Strecke von Kirchberg und Rosenthal-Bielathal im Nationalpark Sächsische Schweiz. Der Parkplatz "Hohler Stein" an der S169 ist ausgeschildert.

Weitere Informationen und Wanderempfehlungen in und um Langenhennersdorf finden sie hier.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 05.02.2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen