08.08.2019 | 07:20 Uhr Neue WLAN-Hotspots in Pirna

Ein orangefarbenes Schild wirbt mit kostenlosem WLAN-Zugang.
(Symbolbild) Bildrechte: IMAGO/Sven Simon

Die Stadt Pirna hat in der Innenstadt sechs neue WLAN-Hotspots eingerichtet. Laut Rathaus können damit Besucher, Geschäftsleute und Einheimische an diesen Punkten künftig rund um die Uhr kostenlos im Internet surfen. Möglich sei das zum Beispiel vor der Post, im Bereich Stadtbibliothek oder an der Goethe-Oberschule. Die Hotspots hätten 65.000 Euro gekostet. 90 Prozent der Kosten seien durch den Freistaat gedeckt worden.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 07.08.2019 | 18:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus Dresden

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen

Sachsen

In der neu geschaffenen Lern- und Erlebniswelt "Phänomenia" in Glauchau ist Lisa vom Kindergarten Gesau am 22.12.2005 von den kaleidoskopartigen Mustern fasziniert, die nur durch drei zu einem Dreieck zusammengefügte Spiegel entstehen. Für rund 120.000 Euro wurde von Mitarbeitern des Integrationswerkes Westsachsen in einer alten Schule diese Bildungseinrichtung geschaffen, die mit etwa 240 Exponaten die verschiedenen Sinne ansprechen. So können die Besucher optisch verblüffende Sinnestäuschungen an den größtenteils selbst gebauten Objekten erleben, im Akustikraum die verschiedenen Schwingungen von Gegenständen und Instrumenten hören oder ihre Fähigkeiten in der Motorik schulen. Phänomenia ist ein lebendiger Erlebnisort für Kinder im Vorschulalter bis zu Schülern in Grund- und Mittelschulen sowie für Gymnasiasten.
In der Lern- und Erlebniswelt "Phänomenia" können sich Kids von den kaleidoskopartigen Mustern faszinieren lassen, die nur durch drei zu einem Dreieck zusammengefügte Spiegel entstehen. Bildrechte: dpa