Bildergalerie Gedenken in Dresden - die Bilder des Tages

Polizisten stehen linken Gegendemonstranten auf dem Altmarkt gegenüber. Anlass ist eine Gedenkveranstaltung der Parteien AfD und Jungen Alternative für Deutschland an gleicher Stelle.
Auf dem Altmarkt standen sich am Abend Polizisten und linke Gegendemonstranten gegenüber. Anlass war eine Gedenkveranstaltung der Parteien AfD und Jungen Alternative für Deutschland an gleicher Stelle. Bildrechte: dpa
Polizisten stehen linken Gegendemonstranten auf dem Altmarkt gegenüber. Anlass ist eine Gedenkveranstaltung der Parteien AfD und Jungen Alternative für Deutschland an gleicher Stelle.
Auf dem Altmarkt standen sich am Abend Polizisten und linke Gegendemonstranten gegenüber. Anlass war eine Gedenkveranstaltung der Parteien AfD und Jungen Alternative für Deutschland an gleicher Stelle. Bildrechte: dpa
Polizisten stehen linken Gegendemonstranten auf dem Altmarkt gegenüber. Anlass ist eine Gedenkveranstaltung der Parteien AfD und Jungen Alternative für Deutschland an gleicher Stelle.
Die Teilnehmer des linken Protests wollten lautstark die AfD-Kundgebung stören. Aus anfangs 70 wurden am Ende etwa 500 Demonstranten. Bildrechte: dpa
Gedenken Dresden - Kerzen vor der Frauenkirche
Vor der Frauenkirche konnten Besucher traditionell Kerzen anzünden. Bildrechte: MDR/xcitePress
Menschenkette in Dresden
Rund 11.500 Einwohner und Gäste haben sich in diesem Jahr an der Menschenkette beteiligt. Hand in Hand verbanden sie über zwei Brücken hinweg am Dienstagabend beide Teile der Elbestadt. Bildrechte: MDR/xcitePress
Menschenkette in Dresden
Neben Oberbürgermeister Dirk Hilbert reihten sich auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und Mitglieder seines Kabinetts mit ein. Bildrechte: MDR/xcitePress
Auftaktkundgebung Menschenkette Dresden
An der Goldenen Pforte des Dresdener Rathauses war der Auftakt zur Menschenkette. Oberbürgermeister Dirk Hilbert und Versammlungsleiter Hans Müller-Steinhagen hielten die Ansprachen. Bildrechte: MDR/xcitePress
Auftaktkundgebung Menschenkette Dresden
"Jahr für Jahr schrumpft die Generation, die selbst miterlebt hat, wie Dresden erst im braunen Sumpf versunken und dann im Feuersturm untergegangen ist", sagte Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert mit Blick auf die Vergangenheit der Stadt als Hochburg der Nationalsozialisten. Bildrechte: MDR/xcitePress
Bürgerbegegnung Dresden
In der Dresdener Dreikönigskirche gab es am Nachmittag eine Bürgerbegnung, bei der Schüler aus Dresden, Madrid, Sarajevo und Budapest eine Theaterperformance aufführten. Bildrechte: MDR/Karsten Wolf
Gedenkveranstaltung 13. Februar auf dem Johannisfriedhof Dresden.
Auf dem Johannisfriedhof gestalteten Schüler die Gedenkfeier. Daran nahm auch Kultusminister Christian Piwarz teil. Bildrechte: MDR/Jürgen Stiehl
Gedenkveranstaltung 13. Februar auf dem Johannisfriedhof Dresden.
Seit Jahren beschäftigen sich Jungen und Mädchen der 88. Oberschule mit den Folgen des Zweiten Weltkrieges. Bildrechte: MDR/Jürgen Stiehl
Gedenkveranstaltung auf dem Alten Annenfriedhof ein kleines Holzkreuz in die Erde einer Gedenkstele.
Beim Gedenken auf dem Alten Annenfriedhof wurden Holzkreuze verteilt, die zum Gedenken in das Massengrab gesteckt werden konnten. Bildrechte: dpa
Dirk Hilbert (FDP, l-r), Oberbürgermeister von Dresden, Matthias Rößler (CDU), Präsident des Sächsischen Landtags, und Andrea Dombois (CDU), Vizepräsidentin des Sächsischen Landtages, legen während einer Gedenkveranstaltung auf dem Alten Annenfriedhof Kränze nieder.
Dresden Oberbürgermeister Dirk Hilbert, Landtagspräsident Matthias Rößler und die Vizepräsidentin des Sächsischen Landtages, Andrea Dombois, legten während einer Gedenkveranstaltung auf dem Alten Annenfriedhof Kränze nieder. Bildrechte: dpa
Eine Gruppe von älteren Menschen steht auf einem Friedhof vor einem Grabmal.
Die Botschaft, die vom Alten Annenfriedhof ausging: Nie wieder Krieg. Bildrechte: MDR/Karsten Wolf
Teilnehmer einer Gedenkveranstaltung gehen mit weißen Rosen über den Heidefriedhof.
Auf dem Heidefriedhof kamen rund 100 Menschen zusammen. Bildrechte: dpa
Gedenken Heidefriedhof
Die AfD kam mit Landtagsabgeordneten und Vertretern ihrer Jugendorganisation und legte Kränze nieder. Bildrechte: MDR/Jürgen Stiehl
Gedenken Heidefriedhof
Ordinariatsrat-Diakon Daniel Frank, Leiter des Katholischen Büros Bistum Dresden, hielt eine kurze Predigt. Bildrechte: MDR/Jürgen Stiehl
Alle (23) Bilder anzeigen