04.05.2020 | 11:55 Uhr Tarifabschluss bei Feralpi in Riesa

Die mehr als 600 Mitarbeiter im Stahlwerk Feralpi in Riesa bekommen mehr Geld. Wie das Unternehmen und die IG Metall am Montag mitteilten, steigen die Löhne rückwirkend zum 1. März um durchschnittlich 3,5 Prozent und im März kommenden Jahres um weitere zwei Prozent. Zudem will das Unternehmen seinen Mitarbeitern eine Corona-Prämie zahlen. Als Dank für ihren Einsatz sollen sie eine Einmalzahlung in Höhe von 400 Euro erhalten.

Planungssicherheit in Krisenzeiten

Man habe versucht, für Planungssicherheit während der Pandemie zu sorgen, sagte Personalleiter Kai Holzmüller. "Gerade im Schichtbetrieb ist die Herausforderung sehr groß, Arbeit und Familie unter einen Hut zu bekommen. Hier wollen wir unseren Mitarbeitern mehr Freiräume schaffen", so Holzmüller. Beschäftigte können unter anderem wählen, ob sie im kommenden Jahr zusätzlich zu der Lohnerhöhung 600 Euro Einmalzahlung oder zusätzliche freie Tage oder einen Zuschuss zum eigenen Dienstfahrrad in Anspruch nehmen möchten.

Quelle: MDR/bj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 04.05.2020 | 10:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Sachsen

Singschwäne 2 min
Bildrechte: Altayfilm.com/Axel Gebauer

Singschwäne gehören zu den Wasservögeln, die am frühesten aus ihren Winterquartieren zurückkehren. Schon von weitem sind sie zu hören. Auf einem Acker in der Nähe von Commerau haben sie einen Futterplatz gefunden.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mi 24.02.2021 16:03Uhr 02:25 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/audio-1676144.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Wildschweine in einem Waldgebiet im Stadtbezirk Tegel in Berlin, 2016 2 min
Bildrechte: dpa