02.08.2019 | 20:38 Uhr Mann stirbt bei Unfall nördlich von Radeburg

Zwei Autos stehen nach einem Unfall an den Rändern einer kleinen Landstraße, im Hintergrund sind Häuser einer Ortschaft
Die Freiwilligen Feuerwehren Ebersbach und Radeburg waren mit 23 Kameraden vor Ort. Bildrechte: Roland Halkasch

Bei Rödern im Landkreis Meißen ist am Freitagnachmittag ein Mann bei einem Unfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, stießen auf der Landstraße zwei Autos frontal zusammen. Dabei wurde der 76 Jahre alte Fahrer eines Wagens tödlich verletzt. Seine Beifahrerin und die Fahrerin des anderen Autos kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Nach Reporterangaben waren auch zwei Helikopter im Einsatz, darunter der Rettungshubschrauber "Christoph 38".

Unklar ist, warum die beiden Fahrzeuge kollidierten. Der Verkehrsunfalldienst soll nun die Unfallursache ermitteln. Die Straße zwischen Rödern und Ebersbach, nördlich von Radeburg, war zeitweise gesperrt.

Quelle: MDR/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 03.08.2019 | 06:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Sachsen