13.03.2020 | 09:45 Uhr Ermittlungen nach tödlichem Unfall im Stahlwerk Riesa

Blick in die Ofenhalle der ESF Elbe-Stahlwerke Feralpi GmbH in Riesa
Die Ofenhalle bei Feralpi in Riesa. Bildrechte: dpa

Nach einem tödlichen Arbeitsunfall im Riesaer Stahlwerk Feralpi ermitteln jetzt die Kriminalpolizei und die Landesdirektion. Laut Behörden hatte am Mittwoch ein Gabelstapler einen Mitarbeiter erfasst, der auf dem Weg zu seinem Arbeitsplatz war. Der Mann wurde so schwer verletzt, das er einen Tag später im Krankenhaus starb. Belegschaft und Geschäftsführung von Feralpi-Stahl zeigten sich laut "Sächsischer Zeitung" bestürzt. Man sei in Gedanken bei der Familie.

20 tödliche Arbeitsunfälle hatte es nach Angaben der Landesdirektion in Sachsen im Jahr 2018 gegeben. Neuere Zahlen liegen noch nicht vor.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 13.03.2020 | 10:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Mehr aus Sachsen