21.10.2019 | 13:16 Uhr Wolf reißt Schaf in Großenhain

Wolf auf Waldweg
Wölfe sind in der Region um Großenhain heimisch. Bildrechte: Wolfskompetenzzentrum Iden

In Großenhain hat am Sonnabend ein Wolf ein Schaf gerissen. Die Landesstelle Wolf beim Landesumweltamt bestätigte am Montag auf Anfrage von MDR SACHSEN, dass der Riss eindeutig einem Wolf zugerechnet werden kann. Laut Auskunft der Experten wird das Tier dem länger bekannten Raschütz-Rudel zugerechnet, dessen Territorium sich bis zum Stadtgebiet von Großenhain ausdehnt.

Ein junger Mann fand das tote Schaf auf einem Firmengelände eines Abrissunternehmens. Die dortige Weide, auf der das Tier stand, war - wie das gesamte Grundstück - mit einem zwei Meter hohen Zaun aus Maschendraht gesichert. Dieser stellte für das Raubtier aber offensichtlich kein unüberwindbares Hindernis dar. Der Zaun sei an einer Stelle untergraben worden, hieß es aus dem Landesumweltamt.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 21.10.2019 | 10:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus Dresden

Mehr aus Sachsen

Zwei Frauen sitzen auf einer Couch und schauen in die Kamera 2 min
Bildrechte: MDR/Vivien Vieth

Das Leben in der Corona-Zeit ist für viele Menschen eine große Herausforderung. Vivien Vieth war beim Verein Lebendiger Leben in Kamenz, der Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen unterstützt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Di 26.05.2020 16:54Uhr 01:51 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/audio-1415100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio