31.07.2019 | 16:01 Uhr Stadt Meißen ruft Bürger zum Bäumegießen auf

Wasser aus einer grünen Gießkanne
Bildrechte: colourbox.com

Die Stadt hat seine Bürger dazu aufgerufen, Bäume und Stadtgrün zu gießen. "Meißens Jungbäume haben Durst", schreibt die Stadt in einem am Mittwoch veröffentlichten Aufruf. Bauhofmitarbeiter und Feuerwehr würden sich über zusätzliche Hilfe der Anwohner beim Wässern der Bäume sehr freuen.

"Wer aktiv werden möchte, kann einem Jung- oder Straßenbaum, einem Pflanzkübel oder einer Blumenfläche vor der eigenen Haustür oder im Wohngebiet mit einem Eimer Wasser etwas Gutes tun und die Stadt unterstützen", so die Stadtverwaltung. Besonders junge Bäume an Straßenrändern und im Wohngebiet würden unter der derzeitigen Trockenheit leiden.

Jeder kann mit kleinen Maßnahmen dazu beitragen, das öffentliche Grün des Wohnumfeldes weitestgehend unbeschadet durch die Trockenperiode zu begleiten.

Aufruf der Stadt Meißen
Burgberg mit Dom und Albrechtsburg spiegelt sich im Fluss Elbe
Bildrechte: IMAGO/imageBROKER/Andreas Vitting

Seit Mitte Juni gießen Bauhofmitarbeiter Neuanpflanzungen und Blumenkübel in Meißen. Dafür wurden bislang 74.500 Liter Wasser zum Gießen verwendet. Der größte Teil des Wassers kommt aus dem Brunnen in der Stadtgärtnerei, informierte die Stadt. Seit Ende Juni unterstütze die Feuerwehr den Bauhof bei der Bewässerung von jungen Bäumen auf auf rechtselbischen Stadtseite.

Meißen ist nicht die erste Stadt, die in Sachsen Bürger dazu aufruft, die Bäume zu retten. Leipzig und Plauen hatten schon vor sechs Wochen die Einwohner dazu animiert.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm des MDR MDR AKTUELL | 30.07.2019 | 8:21 Uhr

Mehr aus Meissen

Mehr aus Sachsen

Sachsen

Unfallwagen und Polizei nach einem Unfall. + Video
Bildrechte: MDR/AV Chemnitz