29.11.2019 | 19:05 Uhr Brockwitzer Häuserzeile soll zum Hochwasserschutz gehoben werden

Wohnhäuser und Grundstücke sind von Wasser der Elbe umspült
Nah am Wasse gebaut: Hochwassergefährdete Häuser in Brockwitz sollen angehoben werden. Bildrechte: Stadt Coswig

Der Coswiger Stadtteil Brockwitz erhält insgesamt zehn Millionen Euro Fördergelder für den Hochwasserschutz. Das Geld ist Bestandteil des am Freitag beschlossenen Bundeshaushalts. Ein Teil des Ortes am Elbeufer war bei Hochwassern immer wieder schwer betroffen. Etliche Häuser waren vom Wasser umspült. Nun soll der betroffene Straßenzug komplett bis zu drei Meter angehoben werden.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 29.11.2019 | 17:00 Uhr in den Nachrichten

2 Kommentare

zenkimaus vor 26 Wochen

Die Anwohner kamen auf die Idee. Bitte auch die Finanzierung überlegen. Das ist nun mal Überschwemmungsgebiet der Elbe. Wann wurden diese Häuser gebaut? Wichtige Frage!

Strafrechts-Profit-eur vor 26 Wochen

Ich sehe das überhaupt nicht ein.

Die haben dort gebaut, obwohl sie wussten, sie bauen in einem hochwassergefährdeten Gebiet.
Und da sollen jetzt die Gelder, die beispielsweise Rentnern vorenthalten werden, verwendet werden, um diesen Geldsäcken ihren Wohlstand zu finanzieren.
Das ist eine Riesensauerei.

Mehr aus Meissen

Mehr aus Sachsen