22.03.2020 | 16:18 Uhr Weitere Infektionsambulanz am Elblandklinikum Meißen

Ein Schild mit der Aufschrift 'Infektionsambulanz' steht auf dem Gelände des Elblandklinikum Meißen.
Bildrechte: dpa

Der Landkreis Meißen erweitert seine Ressourcen für Testmöglichkeiten auf das Coronavirus und zur Behandlung schwerstkranker Patienten. Derzeit gebe es verteilt auf den Landkreis 85 Beatmungsplätze, informierte der leitende Notarzt Oliver Hensel den Krisenstab vom Kreis Meißen. "Damit verfügen wir über eine große Anzahl an Intensivplätzen mit Sauerstoffversorgung", so Hensel.

Zwei Zelte und ein Container aufgebaut

Michael Kretschmer, Ministerpräsident von Sachsen, spricht sich bei seinem Besuch in der Infektions-Ambulanz des Elblandklinikum Meiߟen mit Thomas Peschel (M), Oberarzt Notfallzentrum, und Martin Wolz, ärztlicher Direktor.
Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU, v.re.) spricht bei seinem Besuch in der Infektionsambulanz des Elblandklinikums Meißen am 13. März mit Oberarzt Thomas Peschel und dem ärztlichen Direktor Martin Wolz. Bildrechte: dpa

Außerdem richtet die Kassenärztliche Vereinigung (KV) eine zweite Infektionsambulanz am Krankenhaus in Meißen ein. Dazu gehören zwei Zelte für den Durchlauf der Testpersonen und ein Container, in dem die Coronatests durchgeführt werden. Dabei sollen auch die Testmöglichkeiten der Klinik mitgenutzt werden, erklärte Frank Ohi, Vorstandschef der Elblandkliniken, den Krisenstab. Auch sei die stationäre Behandlung an einem Ort, also dem Krankenhaus Meißen, von Vorteil für das medizinische Personal und die Patienten. Eine erste Infektionsambulanz war bereits am Freitag vor einer Woche in der Klinik in Betrieb gegangen.

Der Landkreis erklärte, dass es sich bei der medizinischen Interimslösung um kein Notkrankenhaus handelt. Die beiden Zelte seien ausschließlich für den Wartebereich vor sowie den Durchgang der Patienten nach erfolgtem Test aufgebaut. Am Sonntag meldete der Landkreis 25 positiv auf Corona getestete Menschen. Kein Covid-19-Patient muss aktuell stationär behandelt werden.  

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 22.03.2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Meissen

Mehr aus Sachsen