Frau mit Refraktometer
Bildrechte: dpa

Weinbau Weinbaugesellschaft Meißen braucht neue Anteilseigner

Frau mit Refraktometer
Bildrechte: dpa

Die erst 2018 gegründete Weinbaugesellschaft Meißen muss auf zwei ihrer Anteilseigner verzichten. Andreas Silbersack, Aufsichtsratsvorsitzender der Winzervereinigung Freyburg-Unstrut, und Hans Albrecht Zieger, Geschäftsführer der Freyburger Genossenschaft, geben ihre Anteile an dem Meißner Weinbauunternehmen ab. Das teilten beide in dieser Woche auf einer gemeinsamen Sitzung des Aufsichtsrates und des Vorstandes der Freyburger Genossenschaft mit. In einer Presseerklärung heißt es, ihnen sei das Wirken in der Genossenschaft der Saale-Unstrut-Winzer wichtiger als das wirtschaftliche Engagement in der sächsischen Weinbaugesellschaft.

Ursprünglich wollten sie mit dem Meißner Unternehmen Mitglied der Winzervereinigung Freyburg-Unstrut werden. Dieses Ansinnen hatten die Genossenschaftsmitglieder im Februar jedoch abgelehnt und sich einer Satzungsänderung verweigert.  Derzeit gestattet die Satzung nur Winzern innerhalb des Weinanbaugebietes Saale-Unstrut eine solche Mitgliedschaft.

Viertgrößter Weinbaubetrieb in Sachsen

Silbersack und Zieger wollen den Angaben zufolge bis Sommer aus der Weinbaugesellschaft Meißen aussteigen. Mitgesellschafter ist dort noch ein Geschäftsmann aus Leipzig, Geschäftsführer in Meißen ist Reinhold Zieger. Der Vater von Hans Albrecht Zieger war früher Traubenerzeuger für die Sächsische Winzergenossenschaft und Betreiber einer Baumschule.

Die Weinbaugesellschaft Meißen ist mit knapp 40 Hektar Sachsens viertgrößter Weinerzeuger, bringt die Weine aber nicht unter eigenem Label auf den Markt. Sie sollen dem Vernehmen nach ab Mai als sächsische Weine zu moderaten Preisen im Lebensmitteleinzelhandel angeboten werden. Die Rebflächen des jungen Unternehmens stammen aus Pacht vom Weingut Schloss Proschwitz, aus Kauf vom Staatsweingut Schloss Wackerbarth sowie aus Familienbesitz der Ziegers.

Wer die Anteile von Andreas Silbersack und Hans Albrecht Zieger übernehmen wird, wurde nicht mitgeteilt.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 16.02.2019 | 10:20 Uhr im Programm

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 05. April 2019, 10:41 Uhr

Mehr aus Meissen

Mehr aus Sachsen