08.03.2020 | 15:00 Uhr Kinder zeigen Hitlergruß in Weinböhla - Polizei schreitet ein

Ein Polizeifahrzeug steht vor einem Polizeirevier (mit Zoomeffekt)
(Symbolbild) Bildrechte: dpa

Passanten haben in Weinböhla die Polizei gerufen. Die Beamten teilten mit, auf der Köhlerstraße seien aus einer Gruppe heraus "Sieg Heil"-Rufe ertönt. Ferner sei der Hitlergruß gezeigt worden. Die Polizei stellte kurze Zeit später die Gruppe mit insgesamt 16 Kindern im Alter zwischen elf und 13 Jahren. Bei der Kontrolle wurden zwei Jungen als mutmaßliche Täter ermittelt. Sie wurden von den Beamten nach Hause gebracht und ihren Eltern übergeben.

Die sächsische Polizei ermittelt seit Monaten landesweit immer wieder wegen Hakenkreuz-Schmierereien, des Zeigens des Hitlergrußes und "Sieg Heil"-Rufen. Eine Statistik dieser verfassungsfeindlichen Straftaten wird laut sächsischem Innenministerium aber nicht geführt.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 09.03.2020 | 06:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus Dresden

Mehr aus Meissen

Mehr aus Sachsen