Asyl Abschiebung
Bildrechte: IMAGO

Behördenfehler Rechtswidrig abgeschobene syrische Familie wird nach Sachsen zurückgeholt

Asyl Abschiebung
Bildrechte: IMAGO

Eine zu Unrecht nach Rumänien abgeschobene syrische Familie soll zurück nach Sachsen geholt werden. Wie das Innenministerium am Donnerstag mitteilte, kläre die Zentrale Ausländerbehörde mit der Deutschen Botschaft in Rumänien zurzeit die Ausreisemodalitäten. Sie kümmere ich außerdem um die Beschaffung notwendiger Ausreisedokumente. Zusätzlich werde mit dem zuständigen Landkreis abgestimmt, wo die fünfköpfige Familie nach ihrer Rückkehr untergebracht wird. Eine Sprecherin des Innenministeriums sagte: "Sobald alle Voraussetzungen geklärt sind, wird der Flug gebucht."

Schuld an der fehlerhaften Abschiebung ist laut Sächsischem Innenministerium das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Es habe der Zentralen Ausländerbehörde im Freistaat falsche Informationen übermittelt. Demnach habe die Behörde mitgeteilt, die Familie könne abgeschoben werden. Daraufhin war die Familie mit drei Kindern vor rund einem Monat nach Rumänien ausgeflogen worden. Dort hätte sie laut Aktenlage subsidiären Schutz erhalten. Allerdings hatten die Asylbewerber gegen die Abschiebung Klage eingereicht und somit eine aufschiebende Wirkung erreicht. Die Familie hätte nicht abgeschoben werden dürfen, so lange das Verfahren läuft.

Flüchtlingsinitiativen kritisieren Behörden

Die Flüchtlingsinitiativen Pro Asyl und der Sächsische Flüchtlingsrat hatten auf den Fall aufmerksam gemacht und dem Freistaat Untätigkeit vorgeworfen: Das Verwaltungsgericht Dresden habe bereits am 9. Oktober in einem Eilverfahren entschieden, die nach Rumänien abgeschobene Familie "unverzüglich" zurückzuholen. Das Landesinnenministerium habe dennoch keinen Rückflug gebucht, kritisierten die Flüchtlingsorganisationen am Donnerstagmittag. Die Familie harre seit über einem Monat in Rumänien aus, die ersten Tage ohne Wohnung in einem Park. Mit Hilfe des Rumänischen Flüchtlingsrates habe sie vorerst eine Bleibe in einer Garage gefunden.

Quelle: MDR/kp/dpa/kna

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 19.10.2018 | 21:00 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 18. Oktober 2018, 20:37 Uhr

Mehr aus Sachsen