25.05.2020 | 20:29 Uhr Müller-Steinhagen wird neuer Leiter der "Dresden International University"

Der langjährige Rektor der Technischen Universität Dresden (TUD), Hans Müller-Steinhagen, übernimmt zum 1. Oktober die Präsidentschaft der "Dresden International University" (DIU). Wie die DIU am Montag mitteilte, folgt Müller-Steinhagen dem Medizinier Richard Funk, der das Amt des DIU-Präsidenten seit 2018 innehatte. Die Weiterbildungsuniversität der TU zählt mit mehr als 2.000 Studierenden aus 33 Ländern zu den größten Privatuniversitäten in Deutschland. Hans Müller-Steinhagen sagte, sein vorrangiges Ziel sei es, die Synergien der TUD und der DIU noch stärker auszubauen.

Die DIU hat das Potenzial, sich als eine der führenden privaten Weiterbildungs-Universitäten in Deutschland zu profilieren und auch international noch sichtbarer zu werden.

Hans Müller-Steinhagen Rektor der Technischen Universität Dresden

Langjähriger Rektor der TU Dresden

Müller-Steinhagen hatte der TU Dresden zehn Jahre lang als Rektor vorgestanden und geht nach zwei Amtszeiten am 17. August in den Ruhestand. Unter Müller-Steinhagen erreichte die Hochschule im Jahr 2012 ihren Status als "Exzellenzuniversität".

Eine Nachfolgerin für den Rektorenposten ist bereits gefunden: Die Psychologin und Altersforscherin Ursula M. Staudinger soll ihre fünfjährige Amtszeit als Rektorin der TU Dresden ab Mitte August antreten.

Quelle: MDR/kh/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 26.05.2020 | ab 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden.

Mehr aus der Region Dresden

Mehr aus Sachsen