Neuer Chef der Staatskanzlei Oliver Schenk: Manager der Regierungsarbeit und der Medienpolitik

Oliver Schenk
Bildrechte: dpa

Neuer Chef der Sächsischen Staatskanzlei ist Oliver Schenk (CDU). Der gebürtige Bayer soll die Regierungsarbeit managen und ist engster Mitarbeiter des Minsterpräsidenten. Außerdem ist er im Kabinett auch Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und für Medienpolitik zuständig. Auf Twitter schrieb Oliver Schenk nach seiner Ernennung. "Gutes Gefühl wieder zurück in Sachsen zu sein."

Gutes Gefühl wieder zurück in Sachsen zu sein

Oliver Schenk Sachsens neuer Staatskanzlei-Chef via Twitter

Der 49-Jährige kehrt als alter Bekannter in die Staatskanzlei zurück. Er hatte bereits unter den früheren Ministerpräsidenten Georg Milbradt und Kurt Biedenkopf gearbeitet. 1994 begann der Volkswirt im Dresdner Umweltministerium. Er leitete von 2002 bis 2005 Milbradt Ministerbüro und schrieb zugleich Reden. Zuletzt hatte er sich im Bundesgesundheitsministerium in Berlin als Abteilungsleiter mit Grundsatzfragen der Gesundheitspolitik und neuen Kommunikationstechnologien im Gesundheitswesen befasst.

Quelle: MDR/kk

Über dieses Thema berichtet MDR SACHSEN auch im Fernsehen: MDR | 19.12.2017 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. Dezember 2017, 19:55 Uhr