Euro-Banknoten
Chemnitz liegt beim verfügbaren Pro-Kopf-Einkommen über dem Landesdurchschnitt. Bildrechte: dpa

24.04.2019 | 12:03 Uhr Leipzig, Dresden und Landkreis Görlitz hinken beim Einkommen hinterher

Euro-Banknoten
Chemnitz liegt beim verfügbaren Pro-Kopf-Einkommen über dem Landesdurchschnitt. Bildrechte: dpa

Die Städte Leipzig und Dresden hinken beim verfügbaren Einkommen ihrer Einwohner weiter hinterher. Chemnitz liegt hingegen mit einem durchschnittlichen Pro-Kopf-Einkommen von 19.659 Euro über dem Landesdurchschnitt. Das geht aus einer Untersuchung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der gewerkschaftlichen Hans-Böckler-Stiftung für das Jahr 2016 hervor. Das durchschnittliche verfügbare Einkommen - also das Geld, dass private Haushalte für den Konsum ausgeben oder sparen können - lag in Sachsen bei 19.191 Euro.

Vergleich Großstädte: Leipzig ist Schlusslicht knapp vor Duisburg

In einem Vergleich der 15 größten deutschen Städte belegt Leipzig mit einem Pro-Kopf-Einkommen von 17.770 Euro den vorletzten Platz. Nur Duisburg schnitt mit 16.881 Euro noch schlechter ab. Dresden rangiert mit 18.922 Euro auf dem drittletzten Platz.

Höchste Einkommen im Landkreis Meissen und Leipziger Land

Auch im Vergleich der zehn Landkreise und drei kreisfreien Städte in Sachsen bildet Leipzig das Schlusslicht. Die höchsten Einkommen Einkommen in Sachsen gibt es im Leipziger Land (20.438 Euro) und im Landkreis Meissen (20.022 Euro). In beiden Landkreisen ist das Einkommen um über 20 Prozent gestiegen. In Chemnitz und Zwickau liegt das Pro-Kopf-Einkommen höher als in der Landeshauptstadt. Dresden rangiert gar mit auf den hinteren Plätzen - weniger Einkommen haben die Menschen nur im Landkreis Görlitz und Leipzig zur Verfügung.

Pro-Kopf-Einkommen in Sachsen
Städte und Landkreise Verfügbares durchschnittliches Jahreseinkommen pro Kopf  
Leipzig 17.770 Euro  
Landkreis Görlitz 18.287 Euro  
Dresden 18.922 Euro  
Landkreis Nordsachsen 18.980 Euro  
Erzgebirgskreis 19.216 Euro  
Vogtlandkreis 19.311 Euro  
Landkreis Mittelsachsen 19.433 Euro  
Landkreis Bautzen 19.467 Euro  
Chemnitz 19.659 Euro  
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 19.758 Euro  
Landkreis Zwickau 19.959 Euro  
Landkreis Meissen 20.022 Euro  
Landkreis Leipziger Land 20.438 Euro  
Viele Badegäste sitzen am Starnberger See.
Am Starnberger See haben die Menschen fast ein doppelt so hohes Einkommen wie in Leipzig. Bildrechte: dpa

Das bundesweit höchste Pro-Kopf-Einkommen haben die privaten Haushalte im Landkreis Starnberg mit 34.987 Euro zur Verfügung. Den geringsten Wert aller 401 Landkreise und kreisfreien Städte erreicht Gelsenkirchen mit 16.203 Euro. Im Ost-West-Vergleich klafft weiter eine Lücke. Das durchschnittliche ostdeutsche Pro-Kopf-Einkommen erreichte im Jahr 2016 nur 84,7 Prozent des Westniveaus.

Quelle: MDR/lam/dpa/kt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 24.04.2019 | 07:00 Uhr in den Nachrichten
MDR SACHSEN - SACHSENSPIEGEL | 24.04.2019 | 19:00 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Sachsen