Die Bergstadt Banská Štiavnica gehört mit ihren Sehenswürdigkeiten wie dem Kalvarienberg seit 1993 zum UNESCO Welterbe
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Kurz & knapp Die wichtigsten Infos zum Erzgebirgsverein

Die Bergstadt Banská Štiavnica gehört mit ihren Sehenswürdigkeiten wie dem Kalvarienberg seit 1993 zum UNESCO Welterbe
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Einer der ältesten Heimatvereine Deutschlands

Seit 1878 kümmert sich der Erzgebirgsverein um die Pflege erzgebirgischen Brauchtums sowie den Erhalt von Natur, Landschaft und Mundart. Ausserdem gibt er Wanderkarten heraus und schaut, wo neue Wanderwege durch das Mittelgebirge entstehen können. Der Erzgebirgsverein hat zur Zeit etwa 3.200 Mitglieder und ist Dachverband für mehr als 50 kleinere Vereine von Geyer bis Schneeberg (Stand Juli 2018). Seit 2017 wählt der Verein außerdem das erzgebirgische Wort des Jahres.



Eine bewegte Geschichte

Nach der Gründung am 5. Mai 1878 in Aue wuchs der Erzgebirgsverein rasant. 1932 war er mit 25.000 Mitgliedern der zweitgrößte Verein seiner Art nach dem deutschen Alpenverein. Auf Grund der Gleichschaltung der Vereine im Nationalsozialismus wurde der Verein nach Kriegsende verboten. 1948 wurde er sogar aus dem Vereinsregister gelöscht. Das sollte aber noch nicht das Ende bedeuten. 1955 wurde er - fernab des Erzgebirges - in Göttingen neu gegründet. Bis die Mitglieder wieder in der Heimat aktiv sein konnten, sollte es noch bis nach der Wende dauern, denn vorher waren Vereine nur unter dem Kulturbund der DDR zugelassen. So wurde er erst nach der Wiedervereinigung in Schneeberg neu gegründet.


Der Verein in Deutschland und Europa

Der Erzgebirgsverein ist längst nicht nur in Sachsen aktiv. Er hat auch Außenstellen unter anderem in Berlin, Köln und Hannover. Der Verein will den europäischen Gedanken und die Völkerverständigung fördern. Das macht er vor allem in Zusammenarbeit Vereinen des Böhmischen Erzgebirges in der Tschechischen Republik.


Zwischen Tradition und Moderne

Mit Jugendkulturtagen, Erlebniswochen und speziellen Jugendgruppen versucht der Verein einen Bogen zwischen Tradition und Moderne zu schlagen - auch über Grenzen hinweg. Dafür arbeitet er auch mit internationalen Jugendverbänden zusammen, zum Beispiel in Tschechien.

Zuletzt aktualisiert: 25. Juli 2018, 08:20 Uhr