Kollision mit Autos Zwei junge Radfahrer bei Unfällen schwer verletzt

Rettungswagen und Einsatzkräften befinden sich auf der Straße an der Unfallstelle.
Auf der Moritzburger Straße in Radebeul wurde am Dienstag bei einem Unfall ein Kind schwer verletzt. Bildrechte: Roland Halkasch

Am Dienstag haben sich in Sachsen zwei Unfälle ereignet, bei denen junge Radfahrer von Autos angefahren wurden. So ist am Nachmittag ein 13-jähriges Kind bei der Kollision mit einem Kleintransporter in Radebeul bei Dresden schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Bei einem Unfall in Parthenstein im Landkreis Leipzig ist ein 17-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Ein 39-jähriger Autofahrer fuhr am Dienstagnachmittag kurz nach dem Ortsausgang Köhra auf die S38, wie die Polizei mitteilte. Dabei übersah er einen am rechten Fahrbahnrand fahrenden Jugendlichen und es kam zum Zusammenstoß.

Quelle: MDR/ma/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 02.12.2020 | ab 06:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden und Leipzig

Mehr aus Sachsen

Ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes hält einen positiven Corona-Schnelltest in der Hand. 3 min
Bildrechte: dpa

Die Corona-Schnelltests werden in den nächsten Wochen und Monaten immer wichtiger. Es wird geschultes Personal gebraucht, das die Tests durchführen kann. Wir haben geschaut, worauf es beim Schnelltesten ankommt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Fr 15.01.2021 08:43Uhr 02:31 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/corona-ausbildung-schnelltest100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio