Zunehmend Vorbehalte Knapp die Hälfte der Sachsen kann sich Bummel über Weihnachtsmarkt vorstellen

Knapp die Hälfte der Sachsen kann sich derzeit einen Weihnachtsmarktbummel vorstellen. Das ergab eine Umfrage des MDR und des Meinungsforschungsunternehmens Civey. Damit wachsen die Vorbehalte der Menschen. Im August konnten sich noch rund 56,5 Prozent der Befragten in Sachsen vorstellen, einen Weihnachtsmarkt zu besuchen. Gleichzeitig wollen sich 40,1 Prozent dem winterlichen Treiben auf den Plätzen voraussichtlich entziehen - im August galt das nur für 31,6 Prozent der Befragten.

Konnten sich im August noch 56,5 Prozent der Menschen einen Weihnachtsmarktbummel vorstellen, ist dieser Wert nun auf 49,5 Prozent geschrumpft.

Fakt ist! aus Erfurt

Aber wie sieht die Situation in anderen Bundesländern aus? Und wie können Weihnachtsmärkte während einer Pandemie überhaupt stattfinden? Darum geht es bei "Fakt ist!" aus Erfurt - am 19. Oktober, 22:10 Uhr im MDR und schon ab 20:15 Uhr in der MDR Mediathek.

Quelle: MDR/bj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL 19.10.2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen