30 Jahre Wiedervereinigung Reden, Lichtshows, Festkonzerte - Sachsen feiert Tag der Deutschen Einheit

Schild zum Tag der Deutschen Einheit
Bildrechte: imago images/Christian Spicker

Reden im Landtag

In zahlreichen Orten Sachsens finden am Sonnabend Feiern und Festveranstaltungen zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit statt. Der politische Höhepunkt ist die Feierstunde am Vormittag im Sächsischen Landtag, die offiziell einem weiteren wichtigen Ereignis gewidmet ist: Am 3. Oktober 1990 wurde der Freistaat Sachsen wiedergegründet. Der MDR überträgt die Feierstunde im Internet-Livestream.

Bei dem Festakt werden Landtagspräsident Matthias Rößler und Sachsens amtierender Ministerpräsident Michael Kretschmer sprechen. Zudem hat Rößler als Gastredner den DDR-Bürgerrechtler, ehemaligen sächsischen Staatskanzleichef und CDU-Bundestagsabgeordneten Arnold Vaatz eingeladen.

Sehen Sie hier den MDR im Livestream
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Demokratiefest über der Elbe

Im Sächsischen Landtag selbst sind wegen der Corona-Schutzbestimmungen in diesem Jahr deutlich weniger Teilnehmer bei der Feuerstunde als üblich und auch der traditionelle Tag der offenen Tür fällt diesmal aus. Auf der berühmten Dresdner Brücke "Blaues Wunder" wird es ein Demokratie-Fest geben und die Dresdner Philharmonie führt zwei Festkonzerte auf. In Dippoldiswalde sollen die Einwohner auf dem Marktplatz selbst Musik machen. Sie sind aufgerufen, sich am Abend an der bundesweiten Aktion "Deutschland singt" zu beteiligen.

Welterbe Elbtal, Blaues Wunder
Das "Blaue Wunder" in Dresden. Bildrechte: MDR/Diana Köhler

Frühstück an der grünen Grenze

Nicht stattfinden wird im Vogtland die geplante Einweihung des Grenzdenkmals an der Autobahn 72. Der ehemalige Grenzturm Heinersgrün steht zwar, aber die Sanierung und Gestaltung des Umfeldes geht langsamer als gedacht voran, wie Landrat Rolf Keil MDR SACHSEN sagte. Trotzdem werden sich die Ministerpräsidenten von Sachsen und Bayern, Michael Kretschmer und Markus Söder an dem Turm treffen, gemeinsam frühstücken und mit Kommunalpolitikern sowie engagierten Bürgerinnen und Bürgern aus der Region sprechen. In Plauen wird es am Tag der Deutschen Einheit eine Stadtführung auf den Spuren der Demonstration vom 7. Oktober 1989 und einen Gottesdienst geben sowie am Abend in Bad Elster ein Festkonzert.

Grenzstein der Deutschen Demokratischen Republik
Den Grenzstein und die innerdeutsche Grenze gibt es nicht mehr, aber einen Grenzturm als Mahnmal an der A72. Bildrechte: IMAGO

Zweimal 30 Ost-West-Erfahrungen

In Chemnitz beginnen die Einheitsfeierlichkeiten mit einem ökumenischen Gottesdienst. Am Nachmittag findet im Veranstaltungszentrum "Luxor" ein Zeitzeugengespräch statt. Pfarrer Christoph Margirius und der ehemalige Schauspieldirektor Hartwig Albiro waren bedeutende Akteure der friedlichen Revolution in Chemnitz und werden berichten. Im "Luxor" und in der Volkshochschule erinnern zudem zwei Ausstellungen an die Zeiten des Umbruchs. 30 Chemnitzer feiern den Tag der Deutschen Einheit nicht daheim, sondern in der Partnerstadt Düsseldorf und tauschen sich dort mit 30 Einwohnern über ihre unterschiedlichen Lebenserfahrungen aus.

Einheitsdenkmal Chemnitz
Einheitsdenkmal vor dem "Luxor" in Chemnitz. Bildrechte: dpa

Ein Platz für Revolutionäre

In der Oberlausitz veranstaltet der Landkreis Bautzen zum 30. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung eine Feierstunde am Nachmittag im Landratsamt. In Görlitz wird zur gleichen Zeit ein Straßenabschnitt neben der Frauenkirche feierlich in "Platz der Friedlichen Revolution" umbenannt. In Zittau war ursprünglich eine größere Veranstaltung auf dem Markplatz geplant - wegen der Corona-Pandemie wurde daraus ein kleines Treffen im Rathaus. Dabei will Oberbürgermeister Thomas Zenker mit Bürgern ins Gespräch kommen und auf das Einheitsjubiläum anstoßen. Zudem soll das Zittauer Rathaus am Abend Kulisse für eine Lichtinstallation werden.

Es werde Licht

In Leipzig wird der Tag der Deutschen Einheit nicht nur gefeiert, sondern auch darüber gelesen. "#einheit30: Forum Live: Nachdenken über Deutschland. Zeitgeschichte im Spiegel historischer Reden" heißt die entsprechende Veranstaltung mit musikalischer Begleitung im Zeitgeschichtlichen Forum. Lauter wird es voraussichtlich am Abend auf dem Leipziger Rathausplatz, wenn der Posaunenchor sich an der bundesweiten Aktion "Deutschland singt" beteiligen wird.

Das Festkonzert des Landkreises Leipzig wird dagegen nur im Internet zu sehen und zu hören sein – es wurde wegen der Corona-Pandemie vorab aufgezeichnet. Dafür wird es mit Einbruch der Dunkelheit im Landkreis leuchten: beim Lichtfest im Leipziger Südraum und durch Lichtinstallationen der Kirchen- und Museumsnacht in Torgau.

Quelle: MDR/stt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 03.10.2020 | ab 06:00 Uhr in den Nachrichten

3 Kommentare

Maria A. vor 2 Wochen

Ich fühle mich wirklich umgeben von Kohls blühenden Landschaften. Schon deswegen lasse ich, entgegen dem Trend, nichts auf ihn kommen. Zudem erfreue ich mich immer noch an den mehrheitlich schön hergerichteten Häusern in den Städten, schmucken Dörfern und sanierten Straßen. Anlässlich des 30ten Jahrestages finde ich die im Osten dadurch enorm verbesserte Lebensqualität durchaus einer Würdigung wert. Aber richtige Feierlaune kam gestern nicht auf. Ehrlicherweise muss ich schreiben, nicht mehr, denn vor 10 Jahren hatte ich die noch...

zenkimaus vor 2 Wochen

Vieles. Reisefreiheit. Man kann auch auswandern. Man hat Meinungsfreiheit. Einfach auch das Vaterland. Ich persönlich durfte und darf immer wieder neue und tolle Menschen kennenlernen. Durfte das lernen was ich wollte, nicht das was der Staat mir vorgab. Ich kann mir einiges leisten und sorry ich weiß wie es ist am Ende des Geldes noch die Hälfte des Monats übrig zu haben.

Connie Connewitz vor 2 Wochen

Was gibt es zu feiern?

Mehr aus Sachsen