Ein Mann spielt auf einem Klavier welches auf einer Bühne steht.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

12.11.2019 | 21:50 Uhr Dorf der Jugend Grimma erhält sächsischen Demokratiepreis 2019

Ein Mann spielt auf einem Klavier welches auf einer Bühne steht.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das selbstverwaltete "Dorf der Jugend Grimma" ist am Dienstagabend mit dem Sächsischen Förderpreis für Demokratie geehrt worden. Das Projekt erhielt bei einem Festakt in Dresden den mit 5.000 Euro dotierten Hauptpreis. Die Jury lobte den Jugendtreff als "einmaliges Projekt mit Vorbildcharakter". Auf dem früheren Fabrikgelände würden Freizeitmöglichkeiten für junge Menschen in der Region geschaffen, hieß es weiter.

Kommunenpreis für Gemeinde Thalheim

Die Erzgebirgsstadt Thalheim ist mit dem undotierten Kommunenpreis ausgezeichnet worden. Durch das Projekt "Machen statt Meckern" verfüge die Gemeinde inzwischen über zwei Kinderbürgermeisterinnen mit Rederecht im Stadtrat, hob die Jury hervor.

Erstmals wurde ein Unternehmen mit einem Sonderpreis des Sächsischen Förderpreises für Demokratie geehrt. Das Siegel ging an die Uhrenfirma Nomos Glashütte. Das Unternehmen hatte mit einem offenen Brief auf den Erfolg der Alternativen für Deutschland (AfD) im Freistaat reagiert und sich ausdrücklich zu Weltoffenheit und Toleranz bekannt.

Sächsischer Förderpreis für Demokratie Der Sächsische Förderpreis für Demokratie wird jedes Jahr durch die auslobenden Stiftungen Amadeu Antonio Stiftung, Freudenberg Stiftung, Sebastian Cobler Stiftung, Dirk-Oelbermann-Stiftung und die Cellex Stiftung vergeben. Ziel ist die Förderung demokratischen Engagements im Freistaat.
Die Jury besteht aus Vertretern der auslobenden Stiftungen und Vertretern der Zivilgesellschaft, Wissenschaft sowie Kunst und Kultur. Der Preis wird seit 2007 vergeben.

Quelle: MDR/dpa/fg

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.11.2019 | 21:00 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 12. November 2019, 21:50 Uhr

Mehr aus Sachsen