Sonnenaufgang am Berzdorfer See bei Görlitz
Sonnenaufgang über dem Berzdorfer See bei Görlitz - das lockt Naturfotografen ins Freie. Bildrechte: Danilo Dittrich

Idyllisches Sachsen Frühlingsstimmung zwischen Lausitzer Tagebausee und Erzgebirgsschnee

Rund um Leipzig und Dresden blühen schon die ersten Winterlinge und Krokusse. Im Erzgebirge liegt noch jede Menge Schnee. Und am Abend zeigt sich klar der Mond. Doch egal, wie es draußen aussieht, bei Temperaturen bis 19 Grad zieht es die Sachsen aus dem Haus und in die Natur - die ersten Vorfrühlingstage in Bildern.

Sonnenaufgang am Berzdorfer See bei Görlitz
Sonnenaufgang über dem Berzdorfer See bei Görlitz - das lockt Naturfotografen ins Freie. Bildrechte: Danilo Dittrich

Sonnenaufgang am südlichöstlichsten See des Lausitzer Seenlandes - der Berzdorfer See bei Görlitz. In den Morgenstunden herrschten in der Oberlausitz am Wochenende stellenweise noch um die null Grad. Autofahrer mussten Scheiben freikratzen. Doch am Tag kletterten die Temperaturen in ganz Sachsen auf frühlingshafte Werte. Am Sonnabend war es in Meißen mit 19,1 Grad am wärmsten im Land. Am Sonntagnachmittag hatte Reinsdorf bei Zwickau mit 17,6 Grad die Nase vorn. "Es war außergewöhnlich mild", hieß es aus dem MDR-Wetterstudio. "Wir sind knapp am Rekord vorbeigeschrammt. Normal sind um diese Jahreszeit ja eigentlich drei Grad plus". Das sonnige Wetter bei weitgehend wolkenlosem Himmel lockte zahlreiche Naturfotografen zwischen Erzgebirge und Leipzig, Zittauer Gebirge und Tagebauregion ins Freie.

Bildergalerie Frühlingsstimmung in Sachsen

Kohlebagger im Tagebau Nochten im Sonnenuntergang
Bei einem so klaren Sonnenuntergang hat auch die Tagebaulandschaft von Nochten romantisches Flair. Bildrechte: Lausitznews.de/Toni Lehder
Kohlebagger im Tagebau Nochten im Sonnenuntergang
Bei einem so klaren Sonnenuntergang hat auch die Tagebaulandschaft von Nochten romantisches Flair. Bildrechte: Lausitznews.de/Toni Lehder
Winterlinge blühen gelb.
Die ersten Winterlinge sind in Sachsen aus der Erde gekrochen. Bildrechte: Peter Herrlich
Ein Schneemann steht in Carlsfeld im Erzgebirge im Schnee.
Im erzgebirgischen Carlsfeld liegt aber noch genug Schnee für einen großen Schneemann. Bildrechte: Stefan Rasch
Ein Zitronenfalter sitzt auf braunem Laub.
In Markersdorf im Chemnitztal war schon ein Zitronenfalter zu sehen. Bildrechte: Gert Steger
Schlittenhunde ziehen bei Elternlein einen Schlitten übers schneebedeckte Feld.
In Elterlein bei Schwarzenberg können die Erzgebirger noch per Hundeschlitten durch den Schnee fahren. Bildrechte: Lutz Gentsch
Amsel hockt auf einem Zweig.
Eine Amsel genießt die Frühlingssonne. Bildrechte: Werner Arlt
Winzer im Weinberg
Ein sehr ungewöhnlicher Anblick: In Sachsens Weinbergen steht im Winter traditionell der Rebschnitt an. Üblicherweise sind dicke Klamotten ein Muss. An diesem Wochenende war das anders. Winzer Hendrik Weber hat im Meißner Kapitelberg seinen Spätburgunder im T-Shirt geschnitten. Bildrechte: MDR/L. Müller
Skifahrer fahren den Abfahrtshang an der Lausche hinab.
An der Lausche in Waltersdorf bei Zittau können Wintersportfans noch die Piste hinuntersausen. Bildrechte: MDR/Irmela Hennig
Ein Flugzeug fliegt scheinbar über dem Mond.
Wolkenlose Nächte bieten gute Aussicht auf den Mond, über den ein kleines Flugzeug scheinbar hinwegfliegt. Bildrechte: Werner Arlt
Alle (9) Bilder anzeigen

Quelle: MDR/nng

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 17.02.2019 | 19:00 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Wahlhelfer zählen in einem Wahllokal die abgegebenen Stimmen. 1 min
Bildrechte: dpa

Zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2019, 20:10 Uhr

Mehr aus Sachsen

Wahlhelfer zählen in einem Wahllokal die abgegebenen Stimmen. 1 min
Bildrechte: dpa